Artikel, die mit dem Tag außergewöhnlicher Umstand gekennzeichnet sind

Flugrecht: Ein Hurrikan ist ein außergewöhnlicher Umstand – aber nicht immer

Wenn eine Fluggesellschaft wegen eines Hurrikans kurzfristig umplanen muss, wirkt sich das meist auch auf andere Flüge aus. Kann sich die Airline für alle Folgeverspätungen auf einen außergewöhnlichen Umstand berufen?

[mehr]

Tags: , , , ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Die Flugwelt A - Z, Flugrecht | 0 Kommentare

Flugverspätungen: Gewitter ist keine höhere Gewalt

Wenn es um Flugverspätungen oder Ausfälle geht, werden immer wieder Gerichte bemüht. Ein Gericht entschied nun, dass Gewitter kein außergewöhnlicher Umstand sei. Es ging konkret um einen Flug von Wien über Frankfurt nach Singapur.

[mehr]

Tags: , , ,

geschrieben von: Flugbegleiter | Die Flugwelt A - Z, Flugrecht | 0 Kommentare

Urteil: Flugzeug vom Blitz getroffen

Kommt es zu einer Flugverspätung, weil die eingeplante Maschine wegen eines Blitzschlags zwei Nächte zuvor zunächst repariert werden musste, ist das bedauerlich. Doch ist es auch höhere Gewalt?

[mehr]

Tags: , , , , ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Die Flugwelt A - Z, Flugrecht | 0 Kommentare

Urteil: Wird eine Verspätung wegen Notfallübung am Flughafen entschädigt?

Wenn ein Flughafen wegen einer Notfallübung geschlossen wird, und sich deshalb ein Flug erheblich verspätet, handelt es sich um einen außergewöhnlichen Umstand. Wie es in diesem Fall mit der Entschädigung durch die Airline aussieht, erfahren Sie hier.

[mehr]

Tags: , , , ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Flugrecht | 0 Kommentare

Vogelschlag-Urteil: Entschädigung ja oder nein?

Wird ein Flugzeug-Triebwerk nach dem Start durch Vogelschlag beschädigt, führt das meist zu erheblichen Verspätungen. Ob es sich bei einem Vogelschlag um einen außergewöhnlichen Umstand handelt, und Passagieren eine Entschädigung zusteht, lesen Sie hier.

[mehr]

Tags: , , , ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Flugrecht | 0 Kommentare

Ist schlechtes Wetter auf dem Vorflug ein außergewöhnlicher Umstand?

Bei mehr als drei Stunden Flug-Verspätung muss die Airline eine Entschädigung zahlen solange kein außergewöhnlicher Umstand vorliegt. Das Landgericht Frankfurt (Az.: 30 C 3971/13 (68)) fällte dazu jetzt ein Urteil.

[mehr]

Tags: , , ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Flugrecht | 0 Kommentare

Flugzeugtausch: Bei Verspätung zahlt die Airline

Fällt ein Flug aus, weil die Airline die Maschine auf einer anderen Strecke als geplant eingesetzt hat, steht den Passagieren selbst dann eine Entschädigung zu, wenn der Grund für den Ausfall des Flugzeugs ein Blitzschlag war. Das hat das Landgericht

[mehr]

Tags: , , , ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Flugrecht | 0 Kommentare

Flugrecht: Ausgleichszahlung bei streikbedingter Flugverspätung

Eine Flugverspätung, die wegen einer streikbedingten Umorganisation des Flugplans entsteht, ist kein außergewöhnlicher Umstand. Den Passagieren steht daher ein Ausgleich zu, wie das Landgericht Frankfurt am Main entschieden hat (Az.: 2-24 S 68/15).

[mehr]

Tags: , , , ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Flugrecht | 0 Kommentare

Flugrecht: Flugzeugschaden durch fremde Schraube

Verspätet sich ein Flugzeug wegen eines Schadens, der durch eine aufgewirbelte Schraube entstanden ist, ist es für die Bewertung als „außergewöhnlicher Umstand“ von entscheidender Bedeutung, woher die Schraube stammt.

[mehr]

Tags: , , ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Flughafen Infos, Flugrecht | 0 Kommentare

Verstopfter Kerosinfilter ist kein außergewöhnlicher Umstand

Wenn es wegen eines verstopften Kerosinfilters zu einer Flugverspätung kommt, gilt das nicht als außergewöhnlicher Umstand. Betroffene Passagiere haben Anspruch auf Ausgleichszahlung durch die Airline.

[mehr]

Tags: , , ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Airline News, Flugrecht | 0 Kommentare