Flugrecht: Muss die Airline den Anwalt bezahlen?

Foto Bei Entschädigungsforderungen muss die Airline die Anwaltskosten nicht immer zahlen (Landgericht Frankfurt (Az.: 2-24 S 189/15))Bei Flugausfall oder Flugverspätung haben Passagiere zumeist Anspruch auf Entschädigung gemäß § 14 FluggastrechteVO. Wer dabei vorschnell einen Anwalt einschaltet, bleibt oft auf den Kosten für den Rechtsbeistand sitzen.

Mahnung nicht vergessen

Lange Flugverspätungen und Flugausfälle sind an sich schon ärgerlich, doch wenn dann die Entschädigungszahlung noch auf sich warten lässt, weil die Airlines die Passagiere hinhalten bzw. gar nicht zahlen wollen, ist das doppelt bitter. Wer dann ungeduldig wird und das Geld sofort mit anwaltlicher Hilfe außergerichtlich eintreiben will, muss unter Umständen die Anwaltskosten selbst tragen. Einem aktuellen Urteil zufolge muss nämlich die Airline die Kosten für den Rechtsbeistand nur dann bezahlen, wenn sie sich mit der Zahlung nachweislich in Verzug befunden hat (Landgericht Frankfurt (Az.: 2-24 S 189/15). Anspruch auf Erstattung der Rechtsanwaltskosten stehen dem Kläger also nur dann zu, wenn sich die Fluggesellschaft in Verzug im Sinne von § 286 BGB befindet. Der Erstattungsanspruch ergibt sich laut Urteil nicht aufgrund eines Verstoßes gegen die Hinweispflicht des § 14 FluggastrechteVO.

Laut Landgericht könne eine Kausalität zwischen einem Verstoß gegen die Hinweispflicht und der Rechtsanwaltskosten höchstens dann bejaht werden, wenn der Fluggast einen Anwalt konsultiert, um sich beraten zu lassen, ob ihm Ausgleichsansprüche überhaupt zustehen. In diesem Fall wäre die Beratungsgebühr ersatzfähig, wenn der Fluggast auf die Beratung hin persönlich seine Ansprüche gegenüber der Fluggesellschaft geltend macht und die Airline zahlt.

In dem verhandelten Fall hatte der Kläger an die Airline keine Mahnung geschickt, sondern sofort den Anwalt beauftragt, um außergerichtlich zu seinem Recht zu kommen. Der Passagier bleibt auf seinen Anwaltskosten sitzen, wie die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht in ihrer Zeitschrift „ReiseRecht aktuell“ berichtet.

Tags: , , ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Flugrecht | 0 Kommentare