Streik in Italien: Flugsicherung und Bodenpersonal treten in den Ausstand

Foto Passagiere nach Rom müssen am 9. April 2016 mit streikbedingten Behinderungen im Flugverkehr rechnenAm kommenden Samstag, 9. April 2016, müssen sich Italien-Reisende streikbedingt auf Verspätungen und Flugausfälle einstellen. Mitarbeiter der italienischen Flugsicherung (ENAV) und das Bodenpersonal haben für diesen Tag mehrstündige Streiks angekündigt.

Auch das Bodenpersonal am Flughafen Rom-Fiumicino streikt

Am 9. April 2016 müssen Passagiere von und nach Italien mit Verspätungen und Flugausfällen rechnen, weil mehrere Gewerkschaften der Flugsicherung und des Bodenpersonals in den Streik treten werden.
Laut Europäischer Organisation zur Sicherung der Luftfahrt (Eurocontrol) sind die Mitarbeiter der Flugsicherung dazu aufgerufen, von 10 bis 18 Uhr die Arbeit niederzulegen.
Das italienische Ministerium für Infrastruktur und Verkehr hat zudem bekannt gegeben, dass sich neben den Mitarbeitern der Flugsicherung auch das Bodenpersonal an Italiens größtem Flughafen Rom-Fiumicino an dem Streik beteiligt. Dort wird am Samstag zwischen 10 und 14 Uhr gestreikt.

Zusätzlich lassen die italienischen Mitarbeiter von British Airways die Arbeit an mehreren Flughäfen ruhen, so dass vor allem im Großraum Rom massive Verspätungen und einige Flugausfälle zu erwarten sind. Passagiere sollten sich deshalb rechtzeitig vor Antritt ihrer Reise bei ihrer Airline über den Status ihres Flugs informieren und sich pünktlich am Flughafen einfinden.

Streikwelle in Italien setzt sich fort

Mit dem Streik am 9. April 2016 findet die aktuelle Streikwelle in Italien ihre Fortsetzung: Erst Ende Februar haben die Fluglotsen am Flughafen Rom-Ciampino die Arbeit niedergelegt. Zuvor war im November 2015 landesweit die Flugsicherung bestreikt worden.

Passagiere, deren Flug annulliert wird, können laut EU-Fluggastrechteverordnung Nr. 261/2004 ihr Ticket gegen Erstattung des vollen Preises zurückgeben oder kostenfrei umbuchen. Bei streikbedingten Verspätungen steht Flugreisenden in der Regel keine Ausgleichszahlung zu. In diesem Fall ist die Airline jedoch in der Betreuungspflicht.

Das Video zeigt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Rom

Quelle: YouTube / BackPacker Steve

Tags: , , ,

geschrieben von: Flugbegleiter | Die Flugwelt A - Z, Flughafen Infos | 0 Kommentare