Happy Birthday Flughafen Berlin Brandenburg

Happy Birthday BERHeute vor zehn Jahren, am 5. September 2006, erfolgte auf Europas größter Flughafenbaustelle der erste Spatenstich. Seither hat der Flughafen Berlin Brandenburg (BER) rund 4,8 Milliarden Steuergelder verschlungen. Wir machen ihm ein Geschenk.

Es ist eine lange Zahl zu schreiben, will man sich die Kosten des Flughafen Berlin Brandenburg notieren. 4.880.000.000 Euro sind es, die bis heute in das Monsterprojekt des neuen „Fluchhafens“ geflossen sind. Zirka 1,3 Millionen Euro kommen tagtäglich hinzu. Das sind statistisch etwa 60 Euro, die jeder Bundesbürger an Steuern bezahlt hat. Neben den gigantischen Kosten waren die letzten zehn Jahre des BER zudem von Zeitverzögerungen, Korruption und Planungsfehlern geprägt. Da kostete ein Fahnenmast am BER plötzlich 500.000 Euro, es gab und gibt viel Lärm um den Schallschutz, empfindliche Akten landen auf offener Straße und eine Brandschutzanlage zu installieren wurde zum Ding der Unmöglichkeit. Auch das Ausland lachte schon ausgiebig über Deutschlands großes Blamageprojekt.

Vergleich mit anderen Flughäfen

Doch wer wird dem Geburtstagskind zum Ehrentag all seine Fehler vorhalten? Zum Geburtstag wünschen wir dem Flughafen Berlin Brandenburg alles Gute für die Zukunft und zeigen zur Abwechslung mal die Baukosten von fünf Flughäfen auf, die noch teurer sind. Diese Airports schlagen die bisherigen 4,9 Milliarden Baukosten des BER. Die letzte Spalte zeigt die Baukosten nach Passagierkapazität (PAX). Wie viel müsste ein Passagier bei voller Auslastung des Airports bezahlen, damit die Baukosten in einem Jahr gedeckt sind?

1

15,9 Mrd.

Airport Hongkong, China

318€ pro Passagier/Jahr

2

15,9 Mrd.

Airport Kansai/Osaka, Japan

530€ pro Passagier/Jahr

3

8,8 Mrd.

Airport Doha, Katar

353€ pro Passagier/Jahr

4

6,9 Mrd.

Airport Kōbe, Japan

230€ pro Passagier/Jahr

5

5,6 Mrd.

Airport London-Heathrow, Großbritannien

75€ pro Passagier/Jahr

4,9 Mrd.

Flughafen Berlin Brandenburg, Deutschland

181€ pro Passagier/Jahr

Aktuelles vom Bau des BER

Auch wenn der Vergleich mit anderen großen Flughäfen zeigt, dass da bei den Baukosten des BER gewiss noch Luft nach oben ist, bleibt das Projekt des Airports Berlin Brandenburg ein Desaster. Weil Unterlagen nicht vollständig und außerdem noch zu spät beim Bauordnungsamt eingereicht wurden, kommt es derzeit erneut zu Verzögerungen. Der jüngst geplante Eröffnungstermin im Herbst 2017 ist bislang aber noch nicht gekippt, sagt Berlins Flughafenchef Mühlenfeld. Ursprünglich war eine Eröffnung zum 3. Juni 2012 geplant.

Tags: , ,

geschrieben von: Flugbegleiter | Flughafen Infos | 1 Kommentar