Gatwick als „London’s airport of choice“

Foto Der Flughafen London-Gatwick soll ausgebaut werden.Die Betreiber des zweitgrößten Londoner Flughafens Gatwick planen kostenintensive Ausbauarbeiten für die kommenden Jahre. Dabei soll über eine Milliarde Pfund investiert werden, um “London’s airport of choice” zu werden.

Steigende Passagierzahlen dank Investitionen

In den Flughafen London-Gatwick wird bereits seit über fünf Jahren investiert, was sich inzwischen auch in den Passagierzahlen bemerkbar macht. Diese stiegen seit 2009 um sechs Millionen auf zuletzt 38,6 Millionen abgefertigte Passagiere. Mithilfe der derzeit geplanten Ausbaumaßnahmen sollen in den kommenden drei Jahren jährlich sogar bis zu 41 Millionen Passagiere abgefertigt werden, womit London-Gatwick wahrscheinlich weiter in den Top 10 der größten Flughäfen Europas nach oben klettern wird.

Bauarbeiten sollen bis Anfang 2016 dauern

Das Hauptaugenmerk des Umbaus liegt auf einem neuen Check-In-Bereich für das Terminal Nord, welches zugleich die weltgrößte Drop-off Area erhalten soll, wodurch es noch leichter sein wird, Verwandte und Bekannte zum Flughafen zu bringen. Der Bau des neuen Bereichs, welcher voraussichtlich Ende 2015 bzw. Anfang 2016 fertiggestellt sein soll, wird in zwei Phasen erfolgen. Mit Abschluss der Bauarbeiten wird die stündliche Check-In-Kapazität von 3.000 auf 4.350 Passagiere erhöht. Zudem soll die Abfertigungszeit durch einen Ausbau der Sicherheitskontrolle abermals deutlich reduziert werden. Abgerundet wird das Maßnahmenpaket von begleitenden Umbauten, wovon die Lounges, der Ankunftsbereich des Terminals Nord, die Passkontrolle, sämtliche Lifte und Rolltreppen und nicht zuletzt der Pier fünf betroffen sein werden.

Gatwick möglicher Kandidat für Erweiterung

Besonders interessant sind die geplanten Umbaumaßnahmen des Flughafens London-Gatwick vor dem Hintergrund der jüngst bekannt gewordenen Optionen zur Kapazitätserweiterung in der englischen Hauptstadt. So fehlt es  perspektivisch an bis zu zwei Start- und Landebahnen, über deren Standort derzeit entschieden wird. Zur Wahl stehen dabei drei Optionen, welche zwischen 9,3 und 18,6 Milliarden Pfund kosten sollen. Die günstigste Variante wäre dabei die Erweiterung des Flughafens London-Gatwick. Die beiden anderen Varianten beschreiben jeweils zwei unterschiedliche Erweiterungen von Londons größten Flughafen Heathrow. Gleichzeitig hätte jedoch der Ausbau von London-Heathrow langfristig einen höheren wirtschaftlichen Wert. Der Vorschlag zum Bau eines gänzlich neuen Flughafens, wie er von Londons Bürgermeister vorgeschlagen wurde, hat es hingegen nicht in die finale Auswahl geschafft. Am Ende der aktuell laufenden öffentlichen Anhörungsphase, welches für den 3. Februar 2015 datiert ist, soll feststehen, für welche Option sich die Verantwortlichen entschieden haben. Ob dabei die geplanten Ausbaumaßnahmen am Flughafen London-Gatwick Auswirkungen auf die Entscheidung haben werden, bleibt abzuwarten. Sicher ist jedoch, dass eine Kapazitätserweiterung in London bald nötig wird, um wirtschaftlichem Schaden vorzubeugen. Denn sollten die Flughäfen der Metropole an ihre Grenzen stoßen, so wird es nicht lange dauern, bis Unternehmen und Fluggesellschaften ihre Geschäfte verlagern werden.

Tags: ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Flughafen Infos | 0 Kommentare