Fluglotsenstreik in Italien sorgt für Behinderungen im Flugverkehr

Foto: Auch am Flughafen Rom-Fiumicino könnte es morgen streikbedingt zu Flugausfällen und -verspätungen kommenFlugpassagiere von und nach Italien müssen sich morgen, Dienstag, 24. November 2015, auf Flugausfälle und Verspätungen einstellen. Die Fluglotsen der staatlichen Flugüberwachung ENAV sowie das Bodenpersonal treten in einen Streik.

Bodenpersonal beteiligt sich am Streik

Die italienischen Fluglotsen der Nationalen Gesellschaft für Flugassistenz ENAV treten morgen (24. November 2015) zwischen 13 und 17 Uhr landesweit in einen Streik. Auch das Bodenpersonal will sich laut Verkehrsministerium an einigen Flughäfen an dem Ausstand beteiligen. Durch die Streiks in Italien werden am 24. November 2015 auch an deutschen Airports Flüge ausfallen bzw. verspätet sein. Überflüge, Interkontinentalflüge sowie Flüge zu und von den italienischen Inseln sollen vom Streik nicht betroffen sein.
Am Streik beteiligt sich auch das Bodenpersonal an den Flughäfen Rom-Fiumicino und Rom-Ciampino, Venedig, Bari und Brindisi. Passagiere müssen an diesen Airports zusätzlich mit Verzögerungen bei der Bodenabfertigung (Check-in, Gepäckabfertigung) rechnen und sollten sich aus diesem Grund sich rechtzeitig am Flughafen einfinden. Passagieren wird zudem empfohlen, den Status ihres Fluges rechtzeitig vor Reisebeginn zu prüfen.

Passagiere, deren Flug streikbedingt ausfällt, können kostenlos umbuchen oder stornieren. Zudem steht betroffenen Fluggästen je nach Länge der Strecke und Dauer der Verspätung laut EU-Fluggastrechteverordnung 261/2004 eine Entschädigungszahlung zu.

Tags: , , ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Die Flugwelt A - Z, Flughafen Infos | 0 Kommentare