Flughäfen in Berlin bescheren Gewinn

Bild Gute Zahlen für Berliner Flughäfen trotz BER-Panne?Hat insbesondere der Hauptstadtflughafen Berlin-Brandenburg (BER) dazu beigetragen, dass die Betreibergesellschaft Flughafen Berlin Brandenburg GmbH 2012 tief in das Minus rutschte; so sorgen zumindest die Flughäfen Berlin-Tegel und Berlin-Schönefeld 2013 für einen Gewinn.

Positive Meldung zu den Berliner Flughäfen: Die Airports Schönefeld sowie Tegel wirtschafteten im laufenden Geschäft 2013 erfolgreich. So geht es zumindest aus einem Brief des Flughafenchefs Hartmut Mehdorn hervor, der auch der Nachrichtenagentur dpa bekannt ist. Allerdings nennt Mehdorn in dem Schreiben an seine Angestellten weder konkrete Zahlen, noch einen Termin für eine offizielle Bilanz.

Mehdorns mangelhafte Kommunikationsfähigkeit

Die Eigenart, das Informationen rund um die Berliner Flughäfen durch einen Brief an die Öffentlichkeit gelangen, ist hingegen schon mehr als vertraut. Des Öfteren hatte Flughafenchef Mehdorn mehr oder weniger brisante Informationen in Briefform verfasst, wobei die Schreiben stets rasch publik wurden, noch bevor sie ihren Adressaten erreichten. Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke kritisierte diesen „Mangel an Kommunikation“ schon im Februar und dürfte nun ein weiteres Mal an Mehdorn „fast verzweifeln“.

Berliner Flughäfen trotz Passagierrekord im Minus

Wie groß der Gewinn sein soll, von welchem Mehdorn in dem besagten Brief schreibt, bleibt nunmehr Spekulation. 2012 noch rutschte die staatliche Betreibergesellschaft der Flughäfen Berlin-Brandenburg, Tegel sowie Schönefeld tief in rote Zahlen. Und das, obwohl Berlin-Schönefeld und Berlin-Tegel 2012 mehr Besucher denn je begrüßten. Aber auch 2013 verzeichneten die Flughäfen der Hauptstadt einen Passagierrekord. Ob der Gewinn der beiden älteren Airports das Minus der Flughäfen Berlins nun insgesamt kompensieren kann, bleibt dennoch fraglich. Dafür spricht, dass am BER kaum noch gebaut wird. Dagegen spricht, dass der Flughafen Berlin-Brandenburg auch im Leerstand eine Million Euro täglich verschlingt. Inzwischen steht zudem fest, dass der bescheiden bemessene, neue Hauptstadtflughafen Berlin-Brandenburg keinesfalls mehr der Berliner Nachfrage gerecht werden wird. Zwangsläufig werden daher auch in Zukunft die Betriebskosten aller Flughäfen zu tragen sein. Ob da statt des Neubaus ein Ausbau der bestehenden Airports Schönefeld und Tegel nicht doch zu noch höheren Gewinnen geführt hätte?

 

Tags: , , ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Flughafen Infos | 1 Kommentar