Airports dieser Welt: Flughafen Danzig (Gdansk)

Bild Der Flughafen Danzig ist nach Lech Walesa benannt. Foto: KochEr ist nach einem berühmten Mann benannt, nach dem Solidarnosc-Führer und späteren Staatspräsidenten von Polen, Lech Walesa: Mit zuletzt rund zwei Millionen Passagieren gilt der erst 1974 gegründete Flughafen Danzig als viertgrößter im Land.

Rekordergebnis im ersten Halbjahr 2011
Im ersten Halbjahr 2011 hat er nach jüngsten Angaben des Polnischen Fremdenverkehrsamtes mit mehr als 1,1 Millionen Fluggästen ein Rekordergebnis verzeichnet, über zehn Prozent mehr als im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres. Der Airport im Stadtteil Rebiechowo, der sich über eine Fläche von rund 240 Hektar erstreckt, liegt nicht weit vom Zentrum entfernt; vielleicht 15 Kilometer sind es bis in die Innenstadt, etwas mehr ins Seebad Sopot/Zoppot an der Küste der Ostsee, in jedem Fall mehr als 20 bis nach Gdynia/Gdingen.

Von Deutschland aus teilweise mehrmals täglich
Von Deutschland aus ist der Flughafen schon ganz gut angebunden. Verschiedene Airlines, darunter die polnische LOT oder auch die deutsche Lufthansa, bedienen die Strecke etwa ab Bild Eine Maschine der polnischen LOT auf dem Weg zum Start. Foto: KochFrankfurt, München, Dortmund, Köln/Bonn oder ab Lübeck teilweise sogar mehrmals täglich.

Seit Mitte der 1970er-Jahre in Rebiechowo
Seit Mitte der 1970er-Jahre findet der Flugbetrieb auf dem neuen Flughafen Rebiechowo statt. Der wurde notwendig, weil damals der innerpolnische und teils internationale Flugverkehr mit der Zeit doch immer stärker geworden ist. Anfang der 1990er-Jahre, kurz nach der eigentlich von Danzig und Polen ausgegangenen Wende im Ostblock, fertigte man noch weniger als 80 000 Passagiere pro Jahr ab. Gut zehn Jahre später – eine private Gesellschaft fungierte inzwischen als Betreiberin – waren es schon mehr als 365 000. Und so ging es weiter.

Nach Ex-Staatspräsident Lech Walesa benannt
Die Marke von einer Million Fluggäste überschritt der Lech-Walesa- Flughafen 2006 und strebt inzwischen die nächsten Millionen an. Dank der steigenden Zahl von Billigairlines hat sich die Zahl der Passagiere gegenüber Bild Im bisherigen Terminal geht es noch eher gemütlich zu. Foto: Koch2004 schon jetzt vervierfacht. Im August ist zur Vorbereitung auch auf die 2012 in Polen und in der Ukraine stattfindende Fußball-Europameisterschaft die Modernisierung der Rollbahn auf dem Danziger Flughafen abgeschlossen worden. Bis Dezember soll die wichtigste Neuerung realisiert sein, wenn vier neue Schnellzugangswege die Rollbahn mit der Start- und Landebahn verbinden. „Kein anderer polnischer Flughafen mit nur einer Start- und Landebahn wird dann über einen so hohen Flugzeugdurchsatz verfügen“, heißt es dazu von amtlicher Seite. Die Arbeiten am Rohbau des neuen Passagierterminals sind ebenfalls abgeschlossen, so dass das moderne Gebäude planmäßig ab dem nächsten Frühjahr genutzt werden kann. Geplant ist, ebenfalls ein neues Frachtterminal zu errichten.

S-Bahn-Strecke soll Fahrzeiten weiter verkürzen
Zuletzt bestanden nur Busanschlüsse vom Flughafen zur Stadt. Bis 2012 soll eine S-Bahn-Strecke die Fahrzeiten in die Stadtmitte von Danzig und Gdingen noch einmal wesentlich verkürzen.

fluege.de/Günther Koch/KoCom

Tags: ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Flughafen Infos | 0 Kommentare