Airport Mallorca: Flughafen-Erweiterung sorgt für Ärger

Foto Am Flughafen von Plama de Mallorca wird es zunehmend engDass der Flughafen Mallorca überlastet ist, steht außer Frage. Doch der balearische Tourismusminister Biel Barceló will bei den Ausbauplänen ein Wörtchen mitreden – er hat von der geplanten Kapazitätserhöhung zuerst aus der Presse erfahren.

Wie viele Touristen verträgt Mallorca eigentlich?

Spanischen Medienberichten zufolge will die Flughafenbehörde Aena den Flughafen Palma de Mallorca (PMI) ausbauen: Bis zum Jahr 2021 soll die Kapazität nach und nach um 21 Prozent steigen. Während bisher 66 Starts und Landungen pro Stunde als Höchstgrenze galten, sollen dann stündlich 80 Operationen möglich sein. Die Zahl der Passagiere könnte nach dem Ausbau auf 32 Millionen Flugreisende jährlich wachsen. Das bedeutet, dass zu Hoch-Zeiten in jeder Minute ein Flugzeug landen bzw. starten würde. Zum Vergleich: 2016 waren es 26,3 Millionen Menschen, die am Flughafen Mallorca starteten und landeten.

Von den Plänen des Flughafenbetreibers erfuhren die Mitarbeiter der Flugsicherheit, die seit Jahren über Überlastung während der Hochsaison klagen, mehr oder weniger am Rande. Der „Ausnahmezustand“ auf der beliebten Touristen-Insel könnte dann zum Dauerzustand werden. Auch der balearische Tourismusminister Biel Barceló fühlt sich von Madrid überrumpelt – er erfuhr von der geplanten Kapazitätssteigerung aus den Medien. Er wirft der halbstaatlichen Gesellschaft vor, Pläne zu verfolgen, ohne die Regionen Spaniens mit einzubeziehen, kritisiert er. Im „Mallorca Magazin“ ist zu lesen, dass diese Vorgehensweise die zentralistische Haltung zeige, mit der die halbstaatliche Flughafenbehörde Aena ihre Politik betreibe, ohne die Regionen in die Planung mit einzubeziehen, so Barceló. Aus seiner Sicht sei es „nicht hinnehmbar“, dass über die Anzahl der Flüge und die Kapazität der Touristenbeförderung des Flughafens entschieden werde, ohne diejenigen einzubeziehen, die für die Tourismus-Politik, die öffentliche Infrastruktur und die Dienstleistungen für die Bevölkerung verantwortlich seien.

Neben den Ausbauplänen wird seit 2016, als wegen der schwachen Nachfrage für Ziele in der Türkei, Ägypten oder Tunesien ein Besucherrekord aufgestellt wurde, viel darüber debattiert, wie viele Gäste Mallorca eigentlich verträgt. Laut Tourismusministerium sei Mallorca im Sommer bereits völlig ausgebucht und von Touristen überlaufen. Deshalb sei es überhaupt nicht zielführend, die Zahl der Flüge nach Mallorca während der Hochsaison zu erhöhen. Stattdessen sollten eher zusätzliche Besucher und Flugangebote zur Nebensaison angestrebt werden.

Wegen der hohen Auslastung war der Flughafen Palma de Mallorca schon im vergangenen Jahr der Airport mit den meisten Verspätungen in Spanien. Dieser Negativrekord ist vor allem der Tatsache geschuldet, dass das Limit von 66 Flügen pro Stunde nicht länger als zwei Stunden hintereinander überschritten werden darf. Trotz des Verbotes sei aber genau das ist im vergangenen Jahr mehrmals passiert, erfuhr die Mallorca-Zeitung aus dem Tower. Mit der geplanten Steigerung müsste zudem der Schichtbetrieb ausgedehnt werden, das sei aber ein Problem, weil die Zahl der Angestellten schon seit Jahren zurückgefahren wurde.

Tags: , , ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Flughafen Infos | 0 Kommentare