Passkontrolle am Flughafen: So wird geprüft

Foto Passkontrolle am FlughafenWer am Flughafen bei der Passkontrolle steht, der kennt das komische Gefühl, wenn die Überprüfung ungewöhnlich lange dauert. Was wird da kontrolliert und warum schaut der Grenzpolizist so lange auf meinen Pass?

Auch wenn man nichts zu verbergen hat, kann die Situation der Passkontrolle schon nervös machen. Wenn es dabei auch noch um die Einreise in ein anderes Land wie die USA oder China geht, dann fängt man erst recht an, sich Sorgen zu machen, wenn der Kontrolleur sehr lange auf das Dokument schaut und noch etwas im Computer sucht. Was wird in diesem Moment überprüft?

Für EU-Bürger nur Mindestkontrolle

Wer als deutscher Staatsbürger nach Deutschland ein-oder ausreist, bei dem wird meist nur die Mindestkontrolle durchgeführt. Hierbei wird überprüft ob das Ausweis-Dokument gültig ist, die Identität mit der Realität übereinstimmt und ob der Ausweis oder Pass irgendwelche Merkmale einer Fälschung aufweist. Dafür kann der Pass unter UV-Licht in verschiedenen Winkeln betrachtet werden. Die Beamten merken bei dem Check natürlich genau, wenn ein Passagier besonders nervös ist, weil er vielleicht tatsächlich etwas zu verbergen hat. Das kann dann wiederrum eine weitere Kontrolle nach sich ziehen.

Fahndungsabfrage erfolgt stichprobenartig

Die Polizei am Flughafen überprüft auch immer wieder stichprobenartig, ob es sich bei dem Reisenden um einen gesuchten Verbrecher oder Zeugen handelt, der per Haftbefehl gesucht wird. Diese Fahndungsabfrage erfolgt in der Regel ganz schnell durch einen Abgleich der Daten im System. Wenn Minderjährige mit dem Flugzeug fliegen, dann wird bei der Passkontrolle außerdem abgefragt, was das Ziel oder der Zweck der Reise ist und ob ein Einverständnis der Eltern vorliegt. Wenn Zweifel bestehen, dann werden die Eltern auch direkt kontaktiert oder die Minderjährigen müssen den Beamten zur Wache begleiten.

Interessant wird es bei Passagieren, die keinen EU-Pass haben und aus sogenannten Drittstaaten kommen. Sie werden bei der Kontrolle genauer überprüft. Neben dem Visum und dem Pass, werden weitere Fragen zur Herkunft und dem Zweck des Aufenthalts gestellt.
Bei der Einreise in die USA ist die Kontrolle strenger. Hier ist die Frage nach dem Zweck meist obligatorisch und die Fingerabdrücke werden mit einer Datenbank abgeglichen. So wird geschaut, ob bereits ein Vergehen in dem Land vorliegt oder es sich um eine gesuchte Person handelt.

Tags: , , ,

geschrieben von: Flugbegleiter | Allgemein, Die Flugwelt A - Z, Flughafen Infos | 0 Kommentare