Neuigkeiten von Wizz Air und KLM

Wizz AirDie Fluggesellschaft Wizz Air befördert ab dem 10. April 2017 Passagiere von Hannover nach Budapest und KLM stellt seine Verbindungen nach Kairo ein, weil sich die Politik der ägyptischen Zentralbank negativ auf die Bilanz der Niederländer auswirkt.

Ab 2019 werden Airbus A321neo geliefert

Beginnend mit dem Monat April haben Fluggäste von Wizz Air montags, mittwochs, freitags und sonntags die Möglichkeit, vom Flughafen Hannover nach Budapest zu gelangen. Die 2003 gegründete Billigfluglinie Wizz Air stammt aus Ungarn und fliegt 25 europäische Flughäfen an. Momentan nutzt das Unternehmen Flugzeuge des Typs Airbus A320 und Airbus A321ceo, ab 2019 bekommt Wizz Air 110 Airbus A321neo geliefert.

Wer einen Flug nach Budapest plant, den erwartet an Sehenswürdigkeiten u. a. das Parlamentsgebäude, die Staatsoper oder der Burgpalast. Links und rechts der Donau bekommen Architekturliebhaber einiges geboten.

KLM stellt Verbindung nach Kairo ein

Im Gegenzug gibt es Abstriche bei KLM. Die derzeitige ägyptische Währungskrise nimmt die niederländische Fluggesellschaft KLM zum Anlass, ab 2017 keine Flüge mehr von und nach Kairo anzubieten. Nach dem 7. Januar soll Schluss sein. Dass die niederländische Fluggesellschaft aus dem Ägyptengeschäft aussteigt, liegt daran, dass die ägyptische Zentralbank den Devisenverkehr beschränkt, was sich negativ auf die Bilanz von KLM auswirkt. Der wegen Terroranschlägen in der Vergangenheit eingebrochene Tourismus spült nicht mehr genug ausländische Währungen ins nordafrikanische Land. Partner Air France ist davon unberührt, die Franzosen bieten auch in Zukunft sechs Flüge pro Woche von Paris nach Ägypten an.

Tags: , , , , ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Airline News, Allgemein | 0 Kommentare