fluege.de: Der Festival-Sommer 2016 wird heiß

Foto Eine gute Adresse für Musik-Fans ist das Rudolstadt-FestivalEs kann losgehen: Rechtzeitig zum Beginn der Festival-Saison 2016 präsentiert fluege.de die 50 größten Musik-Festivals in Deutschland sowie 25 Festival-Highlights in Europa.

Das Warten hat ein Ende

Die Tage werden länger, die Röcke werden kürzer, es riecht nach Sonnencreme und Grillwürstchen und die heißesten Musiker und Bands geben sich bei den musikalischen Großereignissen im Sommer 2016 wieder die Ehre. Endlich ist wieder  Chillen und Rocken unter freiem Himmel angesagt und ganze Wochenden stehen im Zeichen der Musik unserer Lieblingsbands. Bekannte und weniger bekannte Musiker sorgen für die ganz besondere Festivalatmosphäre und lassen Jung und Alt die Nächte durchtanzen.

Am Wochenende beginnt mit den beiden musikalischen Großereignissen Rock am Ring und BigCityBeats WORLD CLUB DOME die Festival-Saison in Deutschland. fluege.de wollte es genauer wissen und hat recherchiert, wie viele Musikfans zu den einzelnen Events zu erwarten sind und welche der deutschen Festivals das Zeug zum absoluten Besuchermagneten haben. Neben den TOP50 deutschen Festivals präsentiert das beliebte Flugbuchungsportal auch noch 25 ausgewählte europäische Festival-Highlights, neben denen sich sogar das Rock am Ring klein ausnimmt.

Kultivierung des Ausnahmezustandes

Etwa 90.000 Besucher werden vom 3. bis 5. Juni 2016 im rheinland-pfälzischen Mendig zum Mega-Festival Rock Am Ring erwartet. Zum zeitgleich stattfindenden Rock im Park in Nürnberg werden etwa 75.000 Musikbegeisterte anreisen. Doch aller guten Dinge sind drei: mit dem BigCityBeats WORLD CLUB DOME in Frankfurt (Main) findet an genau diesem Wochenende eine weitere musikalische Großveranstaltung statt, bei der etwa 100.000 Musikfans abrocken dürften. Wo sonst kann man so viele Lieblingsmenschen und heiße Musiker auf einmal treffen und gemeinsam feiern und tanzen als auf einem dieser Festivals. Hier finden Sie die TOP 50 der größten deutschen Musikfestivals in hoher Auflösung.

Grafik_Deutschland

Eine Million Fans beim BOCHUM TOTAL

Die größten Musik-Festivals in Deutschland – gemessen anhand der Besucherzahlen von 2015 – sind das BOCHUM TOTAL mit 1 Million Besuchern, das Schlossgrabenfest in Darmstadt mit 400.000 Besuchern sowie die Schauinsland Düsseldorfer Jazz Rally mit 300.000 Besuchern. Dahinter folgen mit jeweils 200.000 Besuchern die Breminale sowie das Nürnberger Bardentreffen. Und das Beste daran: Einige der Mega-Events kosten keinen Cent Eintritt und werden deshalb besonders viele Musikbegeisterte anlocken (s. Grafik).
Im oberen Mittelfeld der TOP50 von fluege.de rangieren die wohl bekanntesten deutschen Festivals: Das Wacken Open Air mit 75.000 Besuchern, das Hurricane Festival in Scheeßel mit 73.000, NATURE ONE mit 65.000, MS Dockville in Hamburg mit 60.000 sowie das Loolapalooza in Berlin mit 50.000 Besuchern.

Nicht ganz so bekannt, aber doch ein Geheimtipp ist das Rudolstadt-Festival, das vor allem durch seine unglaubliche Vielfalt an Roots, Folk und Weltmusik besticht und vielen Fans noch unter dem Namen TFF bekannt sein dürfte. Jeden Sommer erleben zehntausende Besucher im thüringischen Rudolstadt ein genre-übergreifendes Programm, das es so in Deutschland bzw. Europa nur selten gibt. Vom 7. bis 10. Juli 2016 präsentiert sich die nunmehr 26. Auflage des Musikgroßereignisses, zu der etwa 86.000 Besucher erwartet werden, mit dem diesjährigen Länderschwerpunkt Kolumbien sowie Cumbia, dem Tanz des Jahres. Die Viertage-Karte kostet 80 Euro.

3,3 Millionen Musikfans kommen zum Donauinselfest nach Wien

Glaubt man dem Guiness-Buch der Rekorde, findet das weltweit größte Musik-Festival in Wien statt. Das Donauinselfest zieht Jahr für Jahr sage und schreibe 3,3 Millionen Musikfans an. Im fluege.de Ranking der europäischen Top25 folgt mit einigem Abstand as Woodstock Festival Poland mit 500.000 Besuchern. Auch der polnische Ableger der Mutter aller Festivals lädt wie das Donauinselfest zum kostenfreien Musik-Vergnügen ein.

Das größte Festival in Europa mit kostenpflichtigem Eintritt ist das Sziget in Budapest. Um Teil der 400.000 großen Besuchermenge zu werden, müssten für das Kombi-Ticket aktuell 269 Euro bezahlt werden. Bereits ausverkauft sind hingegen das Paléo Festival im schweizerischen Nyon (270.000 Besucher) sowie bekannte Highlights wie das Primavera Sound (190.000 Besucher) in Barcelona, das Tomorrowland (185.000 Besucher) in Belgien oder auch das Glastonbury Festival (135.000 Besucher) im Südwesten Englands. Die  TOP25 von fluege.de finden Sie hier in hoher Auflösung.

Grafik_International

Grafik_komplett

Die komplette Festival-Übersicht in hoher Auflösung finden Sie hier.

Und hier geht es zur Pressemeldung von fluege.de

Tags: ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Allgemein, Reisetipps | 0 Kommentare