Neue Zusammenarbeit zwischen Lufthansa und Etihad

Bild Zusammenarbeit Lufthansa und Etihad

© Lufthansa Group

Lufthansa und Etihad werden noch enger zusammenarbeiten. Die beiden Fluggesellschaften gaben eine Partnerschaft bei den Themen Wartung und Bordverpflegung bekannt. Doch das soll nur der erste Schritt sein.

Nachdem bereits im Dezember eine Codesharing-Partnerschaft für Flüge zwischen Abu Dhabi und Deutschland angekündigt wurde, wollen die beiden großen Airlines in weiteren Bereichen zusammenarbeiten. In Abu Dhabi teilten die beiden Fluggesellschaften am Mittwoch (1. Februar) Details zu einer weiteren Zusammenarbeit mit.

Lufthansa wird größter Essenslieferant außerhalb Abu Dhabis

Lufthansa und Etihad werden sich zukünftig ergänzen. Etihad wird in die Lufthansa-Terminals in Frankfurt und München einziehen. So soll Umsteigern die Reise erleichtert werden. Etihad zieht in Frankfurt von Terminal 2 in Terminal 1 und in München von Terminal 1 in Terminal 2, wie beide Fluggesellschaften bekannt gaben. Die Zusammenarbeit bei der Bordverpflegung sieht vor, dass Lufthansa-Tochter LSG Sky Chefs Etihads größter Essenslieferant außerhalb Abu Dhabis werden wird. Für rund 100 Millionen Dollar wird LSG vier Jahre lang an 16 Flughäfen in Europa, Asien und Amerika Etihad mit Bordverpflegung beliefern. Ebenfalls starten die beiden Airlines ab dem heutigen Mittwoch ihre Codeshare-Flüge. Die Etihad-Flüge zwischen Abu Dhabi und den beiden Städten Frankfurt und München werden damit auch über die Lufthansa buchbar sein.

Weitere Schritte sollen folgen

Für die Zukunft haben die beiden Airlines Absichtserklärungen unterzeichnet. Dies betrifft die Bereiche Wartung, Reparatur und Überholung. Es werde in der Zukunft nach weiteren Kooperationsmöglichkeiten gesucht. Lufthansa kann sich auch vorstellen, mit der Technik-Sparte von Etihad zusammenzuarbeiten.
Obwohl der spekulierte Einstieg von Etihad bei Lufthansa erst einmal vom Tisch ist, sprach der Etihad-Chef vom „wichtigsten Kooperationsvertrag ohne Kapitalbeteiligung“. Auch sprachen beide Airlines von einem ersten Schritt. Zukünftig wollen beide Airlines weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit in den Bereichen Fracht, Einkauf und Passagierservice suchen.

Tags: , , ,

geschrieben von: Flugbegleiter | Airline News, Flughafen Infos | 0 Kommentare