Hier fliegt der Weihnachtsbaum kostenlos mit

Foto Air Berlin Weihnachtsbaum-Transport

Quelle: Air Berlin

Alle Jahre Wieder machen sich zu Weihnachten viele Menschen zu ihren Liebsten auf und manche wollen auch Ihren Weihnachtsbaum mitnehmen. Wer mit dem Flugzeug unterwegs ist, der stellt sich die Frage: Kann der Baum mit?

Ein Weihnachtsbaum im Flugzeug – das klingt kurios, ist es aber gar nicht. Bei den meisten Airlines kann ein Weihnachtsbaum im Flugzeug transportiert werden. Er gilt dann als Sperrgepäck. Bei einigen Fluggesellschaften ist der Transport in der Weihnachtszeit sogar kostenlos. Jedoch sollte man die Bedingungen im Blick haben.

Rund 100 Weihnachtsbäume in jeder Saison

Bei Air Berlin fliegt der Weihnachtsbaum wie jedes Jahr im gesamten internationalen Streckennetz gratis mit. Die Reisenden sollten das besondere Gepäck bloß vorab, bis 48 Stunden vor dem Abflug, anmelden. Hierzu wenden sie sich an das Service Center von Air Berlin unter 01806 334 334 (0,20€ pro Anruf aus dem dt. Festnetz). Die Tanne darf nicht größer als zwei Meter sein. Der Transport der Weihnachtsbäume hat bei Air Berlin seit Jahren Tradition. In den letzten Jahren wurden zur Weihnachtszeit jeweils rund 100 Weihnachtsbäume befördert.

Gesundheitszeugnis für den Weihnachtsbaum

Auch bei Condor dürfen Passagiere eine Tanne als Sondergepäck aufgeben. Jedoch darf diese nur 1,80 Meter groß sein. Bis zu einer Größe von einem Meter ist die Beförderung ebenfalls umsonst. Außerdem muss der Baum in ein Netz eingepackt und vorher angemeldet werden. Die Besonderheit hier: Der Weihnachtsbaum benötigt ein Gesundheitszeugnis, um bei Condor mitfliegen zu können. Es ist beim Pflanzenschutzdienst erhältlich. Damit ist der Aufwand schon nicht mehr so klein. Vielleicht gibt es ja auch am Zielort einen Weihnachtsbaumverkauf, sodass man sich den Transport mit dem Flugzeug ersparen kann. Aber meist gehen die Weihnachtsbäume in sonnige weit entfernte Ziele, wo es keine Tannenbäume zu kaufen gibt. Die meisten Airlines bieten einen Transportservice an. Jedoch sollte man sich vor dem Flug bei der Fluggesellschaft informieren, da die Bedingungen sehr unterschiedlich sind.

Tags: , , ,

geschrieben von: Flugbegleiter | Airline News | 0 Kommentare