United Polaris ist der neue Stern am Business-Class-Himmel

Foto Die neue United Airlines Polaris International Business ClassBei United Airlines beginnt für Passagiere der Business Class ein neues Zeitalter: Die US-Airline hat ihre neue Polaris Business Class vorgestellt, die auf der Langstrecke zum Einsatz kommen soll.

United Airlines: Polaris Business Class löst First Class ab

United Airlines führt im Dezember mit dem Produkt United Polaris eine völlig neue Business Class auf Langstreckenflügen ein. Die zwei Meter langen Flatbeds sorgen für noch mehr mehr Schlafkomfort und Trennwände bieten mehr Privatsphäre. Alle Sitze der neuen Polaris-Klasseder Star-Alliance-Airline sind schräg zum Gang hin angeordnet. Die neuen Stühle werden zunächst in den Großraummaschinen Boeing 777-300 ER, die ab Anfang 2017 in Betrieb gehen, zur Verfügung stehen. Zudem werden sie auch in die B787-10 und den Airbus A350, die ab 2018 zur Auslieferung anstehen, eingebaut. In den kommenden Jahren werden die bereits zur United-Flotte gehörenden B767-300 und B777-200 nach und nach umgerüstet. Nach der Umrüstung wird United Airlines dann keine First Class mehr anbieten.
In einer Pressemeldung der United heißt es: „United Polaris wird das Kräftespiel im Bereich der unterschiedlichen internationalen Business Class Produkte verändern. Dies geschieht durch einen außergewöhnlich hohen Level an Ruhemöglichkeiten und Komfort während der gesamten Reise“, sagt Oscar Munoz, President und Chief Executive Officer von United. „Dieses komplett neugeschaffene Reiseerlebnis unterstreicht die Innovationskraft und das herausragende Engagement von United, das sich überall in unserer Fluggesellschaft findet.“

Neun neue United Polaris Business Class Lounges

Zudem will United in der Business Class nicht nur neue Sitze einbauen, sondern zugleich den gesamten Service verbessern. Auf allen United-Langstreckenflügen gilt ab 1. Dezember dieses Jahres ein neuer Standard für Speisen- und Getränke, Bettwäsche und Amenity Kits an Bord. Die Bettwäsche-Kollektion umfasst Daunendecken, Tagesdecken sowie große und kleine Kissen für jeden United Polaris Passagier. Auf Nachfrage werden auch hochwertige Matratzenauflagen zur Verfügung gestellt. Auf Flugverbindungen von mehr als zwölf Stunden Dauer liegt für die Passagiere ein Pyjama bereit und ergonomisch geformte Schlafmasken gehören ebenfalls zum Standard-Service.

Doch nicht nur an Bord, sondern auch am Boden stehen Veränderungen beim Lufthansa-Partner United Airlines an: Die United Polaris Business Class Lounges an neun Flughäfen weltweit sollen umgestaltet werden, den Anfang macht der Airport Chicago O’Hare. Jeder United Polaris Passagier wird künftig nach dem Boarding wird mit einem Getränk seiner Wahl und einer Gourmet-Schokolade begrüßt. Die Lounges selbst verfügen über speziell designte Stühle, private Liegen sowie Duschen mit Spa-Charakter. Nach der Umgestaltung der Lounge am Chicago O’Hare International Airport folgen im Jahr 2017 die Lounges in Los Angeles, San Francisco, Houston, New York/Newark, Washington Dulles, Tokyo Narita, Hongkong und London Heathrow.

Acht neue Interkontinentalstrecken in diesem Jahr

United fliegt Class Kunden zu mehr als 330 Destinationen in über 50 Ländern. Allein in diesem Jahr startet United acht Interkontinentalstrecken, die entweder ganz neu aufgenommen werden oder nach einer Pause wieder in den Flugplan zurückkehren. Darunter ist auch die neue Verbindung zwischen den USA und den chinesischen Städten Xi’an und Hangzhou. Ende Mai nahm United die Verbindungen von New York/Newark nach Newcastle und Athen sowie von Washington Dulles nach Lissabon und Barcelona. Zu Monatsbeginn hob außerdem der erste Nonstop-Flug der United zwischen San Francisco und Singapur ab. Im Juli nimmt United Airlines dann zudem noch Flüge zwischen San Francisco und Auckland auf.

Video: Einfach himmlisch – die neue Polaris International Business Class von United Airlines

Quelle: YouTube / United

Tags: , , , ,

geschrieben von: Flugbegleiter | Airline News | 0 Kommentare