San José-Flüge: Lufthansa zeigt British Airways die lange Nase

Foto: San José in Kalifornien wird ab Frühjahr2016 nonstop mit Lufthansa erreichbar sein.Lufthansa nimmt eine neue Strecke auf. Deutschlands größte Fluggesellschaft fliegt ab April 2016 als erste europäische Airline nonstop von Frankfurt nach San José in Kalifornien – zwei Monate früher als British Airways.

Fünf wöchentliche Lufthansa-Flüge nach San José

Lufthansa fliegt ab 29. April 2016 erstmals nach San José, Kalifornien (USA). Die neue Strecke verbindet dann erstmals einen europäischen Flughafen direkt mit dem Silicon Valley. Lufthansa bietet auf ihrer insgesamt 19. USA-Route fünf Flüge pro Woche an. Jeden Montag, Mittwoch, Freitag, Sonnabend und Sonntag verlassen die Lufthansa-Maschinen um 10.40 Uhr die Main-Metropole und landen nach etwa zwölf Stunden Flugzeit um 15.20 Uhr Ortszeit in San José an der US-Westküste. Die Rückflüge sind als Nachtflüge geplant. Sie starten nachmittags 15.20 Uhr am Norman Y. Mineta San José International Airport und landen um 11.35 Uhr am späten Vormittag des darauffolgenden Tages am Flughafen Frankfurt.
Lufthansa wird auf der neuen Strecke nach San José einen A340-300 einsetzen. Ab dem 30. Juni 2016 ist der Kranich-Airbus mit der neuen Konfiguration mit insgesamt 298 Plätzen unterwegs: 18 Sitze werden dann in der Business Class, mit 19 Sitze in der Premium Economy und 261 in der Economy Class verfügbar sein. Diese Kabineneinteilung nutzt Lufthansa seit kurzem auch auf Langstreckenflügen nach Tampa und zukünftig auch nach Cancun, Male und Mauritius.

Erzrivalin Lufthansa kommt BA zuvor

British Airways (BA) ist nach Lufthansa die zweite europäische Fluggesellschaft, die San José ab dem kommenden Jahr direkt anfliegen wird: Die Briten haben ab Juni 2016 eine tägliche Verbindung mit einer Boeing 787-9 nach Kalifornien angekündigt. Noch im September 2015 hatte British Airways bekanntgegeben, als erste Airline von Europa aus nonstop in die kalifornische Stadt fliegen zu wollen. Doch nun war Lufthansa schneller. Die kalifornische Stadt San José ist bisher von Europa aus überhaupt nicht nonstop erreichbar – ab 2016 dafür gleich zweifach. Allerdings hat Lufthansa nicht nur beim Starttermin, sondern auch bei der Flugzeit klar die Nase vorn: Nach San José benötigen Passagiere aus Deutschland via London 14 Stunden, mit Lufthansa schafft man es ab Frankfurt in zwölf Stunden. Einzig beim Fluggerät punkten die Briten auf der neuen Route: British Airways fliegt mit dem nagelneuen Dreamliner, der zusätzlich über eine First Class verfügt, in die Boom-Town. Lufthansa setzt hingegen den etwas älteren A340 ein, dafür aber mit neuer Kabine.

Mit Lufthansa zum Firmensitz von Apple, Google & Co.

Das Silicon Valley in der Metropolregion um die Städte San Francisco und San José hat etwa 3,3 Millionen Einwohner und ist weltweit einer der bedeutendsten Standorte der Hightech-Industrie. Begonnen hat diese Entwicklung im Jahr 1951 mit dem Standford Industrial Park. Heute haben in der Region um San José gestandene Firmen wie Apple, Google, Facebook oder Amazon ebenso ihren Firmensitz wie Start-Ups sowie zahlreiche Unternehmen aus dem Bereich Medizin und Biotechnologie. Auch einige große Autohersteller haben im Silicon Valley ihre Forschungslabors.

Tags: , ,

geschrieben von: Flugbegleiter | Airline News | 0 Kommentare