S7 Airlines fliegt von Berlin-Tegel nach Moskau

S7 AirlinesDie russische Fluggesellschaft S7 Airlines nimmt Flüge zwischen Berlin-Tegel und Moskau-Domodedovo auf. Ab dem Ostersonntag werden auf der neuen Verbindung zunächst fünf Flüge pro Woche angeboten.

S7 Airlines: Codeshare für die neuen Flüge nach Berlin-Tegel

S7 Airlines, Codeshare-Partner von Air Berlin, nimmt mit Beginn des Sommerflugplanes 2016, am 27. März 2016, Nonstop-Flüge zwischen Berlin-Tegel und dem Flughafen Moskau-Domodedovo auf. Die Verbindung steht zunächst fünf Mal wöchentlich im Flugplan, ab Mai dieses Jahres sollen die neuen Flüge dann täglich angeboten werden. S7 Airlines setzt auf der Route Maschinen des Typs A319 ein. Das hat Air Berlin, deren Oneworld-Partner S7 Airlines ist, in einer Pressemeldung bekannt gegeben. Die Verbindung zum Flughafen Moskau-Domodedovo soll auch in das seit 2008 bestehende und immer wieder erweiterte Codeshare-Abkommen zwischen Air Berlin und S7 Airlines integriert werden.

Die Flugzeiten im Einzelnen:
Der A319 von S7 Airlines hebt am Flughafen Berlin-Tegel um 15.40 Uhr in Richtung Moskau-Domodedovo ab, die Landung in der russischen Hauptstadt erfolgt jeweils um 19.25 Uhr. Am dortigen Airport bestehen Anschlussmöglichkeiten zu etwa 15 russischen Zielen wie beispielsweise nach St. Petersburg, Sotschi, Irkutsk, Krasnodar, Woronesh oder Jekaterinburg. Die Flüge in die Gegenrichtung verlassen Moskau um 13.05 Uhr in Richtung Deutschland. Die Landung in Tegel erfolgt 14.50 Uhr.

„Wir freuen uns, dass unsere Fluggäste wieder Flüge von Berlin nach Moskau mit S7 bei Air berlin buchen können“, erklärt Stephan Nagel von Air Berlin. „Die Flüge ergänzen unser bestehendes Codeshare-Abkommen, in dessen Rahmen wir im kommenden Sommer insgesamt rund 400 Flüge im Codeshare mit unserem langjährigen Partner anbieten“, so Nagel weiter. Igor Veretennikov, S7 Group deputy CEO for Strategy fügt ergänzend hinzu: „Das bestehende Codeshare-Abkommen haben wir bereits 2008 unterzeichnet. Wir freuen uns nun darauf, Air Berlin Gäste an Bord der neuen S7 Flüge zwischen Berlin, Düsseldorf und Moskau-Domodedovo sowie auf den 15 Anschlussverbindungen innerhalb Russlands zu begrüßen“.

S7 Airlines hat im Februar dieses Jahres mit einem Musikvideo zu dem Song „Upside down & Inside out“ für Aufsehen gesorgt, das während eines Parabelfluges in der Schwerelosigkeit entstanden ist.

Tags: , ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Airline News | 0 Kommentare