Ryanair: Weitere Expansion in Frankfurt geplant

Foto Ryanair in FrankfurtDie zwei ab März in Frankfurt stationierten Flugzeuge sind erst der Anfang. Ryanair möchte an dem großen Drehkreuz massiv expandieren. Dazu kündigt die Billigairline 20 neue Ziele an und möchte weitere Flugzeuge auf dem Flughafen Frankfurt stationieren.

Der Billigflieger Ryanair möchte der Lufthansa an ihrem Stammsitz in Frankfurt richtig Konkurrenz machen. Trotz höherer Kosten möchte sich Ryanair auf dem Flughafen fest positionieren und schon zum Winterflugplan breit aufgestellt sein. Ab dem Winter 2017/2018 sollen bereits sieben Flugzeuge auf dem großen Airport stationiert sein. Aber auch die Lufthansa will darauf reagieren. So einfach und kampflos möchte die Airline das Feld nicht räumen.

Was plant Ryanair in Frankfurt?

Los geht’s bereits im März. Ryanair stationiert ab dem Zeitpunkt zwei Flugzeuge in Frankfurt. Damit bietet die Airline ab März die Ziele Mallorca, Alicante, Malaga und Faro an. Dazu sollen ab dem Winterflugplan fünf weitere Flugzeuge und ganze 20 neue Ziele hinzukommen. Ryanair möchte dann folgende Ziele anfliegen: Athen, Barcelona, Brindisi, Catania, Glasgow, Gran Canaria, Krakau, Lanzarote, Lissabon, London, Madrid, Mailand, Manchester, Pisa, Porto, Sevilla, Teneriffa, Toulouse, Valencia und Venedig.

Lufthansa will auf Konkurrenz reagieren

Bisher hatte Ryanair den großen Flughafen in Frankfurt gemieden, da die Gebühren zu hoch waren. Das ändert sich, da Ryanair von einem Gebührenrabatt des Betreibers Fraport profitieren kann. Das schafft eine mächtige Konkurrenzsituation. Der Ryanair-Chef Michael O’Leary meinte dazu: „Ryanair is wonderful, Lufthansa not so“ und gibt damit eine Richtung vor. Doch die Lufthansa möchte im Bereich der Privat- und Touristikflüge weiter mit mischen und will dazu seine Billigtochter Eurowings in Frankfurt einsetzen. Für Sommer 2018 arbeite man bereits an Plänen, um den Druck auf Ryanair in Frankfurt zu erhöhen.

Weiterer Ausbau in Frankfurt

Durch den Boom der Billigflieger könnte es auf dem Frankfurter Flughafen zu einem weiteren Ausbau kommen. Fraport wolle zunächst prüfen, ob zusätzliche Baumaßnahmen notwendig sind. Der Betreiber des Flughafens möchte sich auf weitere Expansionen der Airlines, insbesondere der Billigflieger einstellen. Neben dem Bau des Terminal 3, welches bis 2023 in Betrieb genommen werden soll, könnten weitere Erweiterungen notwendig werden.

Tags: , , ,

geschrieben von: Flugbegleiter | Airline News, Flughafen Infos | 0 Kommentare