Qatar Airways macht die Business Class zur QSuite

Foto Die Qatar Airways QSuite kann zu einem Doppelbett umgebaut werdenEin Doppelbett über den Wolken und ganz viel Privatshäre? Das gibt’s höchstens in der First Class, sollte man meinen. Qatar Airways tritt den Gegenbeweis an und präsentierte auf der ITB die neue Business Class QSuite.

Qatar Airways präsentiert das erste Doppelbett der Branche

Qatar Airways, die nationale Fluggesellschaft Katars mit Sitz in Doha, bietet Passagieren der Business Class mit einer neu entwickelten Kabine auf jedem einzelnen Sitz 100-prozentige Privatsphäre. Zwei Einzelkabinen können zu einer Suite für vier Personen umgebaut werden und bieten dann auch ein Doppelbett. Familien können dank anpassbarer Trennwände und beweglicher Bildschirme gemeinsam fliegen und Geschäftsreisende können während des Flugs Meetings abhalten. Passend zur neuen Kabinenausstattung wird Qatar in Kürze neue Amenity Kits, Designer-Schlafanzüge sowie verfeinertes Porzellan sowie Besteck bereitstellen. Auch das Menü-Angebot in der Business Class soll erweitert werden.
Die QSuite ist ein echtes Highlight und wird die sowieso schon komfortablen Flüge in der Business Class von Qatar Airways noch einmal deutlich aufwerten. Insbesondere weil Qatar Airways nur auf wenigen Strecken mit ihrem Airbus A380 eine First Class anbietet, ist das ein Schritt in die richtige Richtung, um noch mehr Premium-Passagiere zu gewinnen bzw. zu halten. Denn die Konkurrenz in der gehobenen Reiseklasse wächst:  United Airlines punktet seit kurzem mit der deutlich aufgewerteten Polaris-Business-Class und KLM plant, bis 2018 allen Langstreckenmaschinen die neue World Business Class zu spendieren.

Video: Qatar Airways neue Business Class QSuite

Die  Qatar Business Class QSuite wird zuerst in die 777-300ER Flotte eingebaut

Qatar Airways Group Chief Executive Akbar Al Baker hat bei der Präsentation der neuen Business Class auf der ITB durchblicken lassen, dass die neue QSuite nicht mal eben so nebenbei in die Qatar-Jets eingebaut werden kann – der Umbau dürfte für die meisten Flugzeuge ein Jahr und mehr dauern. Zunächst soll die neue Qatar Business Class QSuite sukzessive auf der gesamten 777-300ER Flotte eingebaut werden. – die 42 Sitze bleiben dabei zahlenmäßig erhalten. Bis Ende 2018 folgen die Airbus A350 und Boeing 787. Im Dreamliner, der seine First Class trotzdem behalten soll, muss wegen des geringeren Platzangebotes eine überarbeitete Version eingebaut werden. Zuerst soll die neue QSuite von Qatar von Doha nach London fliegen. Etwas später kommen die Strecken nach Paris und New York hinzu.
Wegen des Umbaus der Kabine werden einige Jets länger aus dem Linienverkehr abgezogen. Das ist doppelt ärgerlich, weil Airbus aktuell Lieferschwierigkeiten hat und Qatar Airways auch Flüge zu acht längst angekündigten neuen Zielen immer noch nicht aufnehmen kann.

Tags: , , ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Airline News, Die Flugwelt A - Z | 0 Kommentare