Piloten verhandeln morgen wieder mit der Lufthansa

Foto Bahn und Lufthansa wollen ihre Streiktermine abstimmenObwohl die Piloten morgen wieder an den Verhandlungstisch mit der Lufthansa zurückkehren, sei ein Streik damit aber noch nicht von Tisch, so die Pilotenvereinigung Cockpit (VC).

Ein Piloten-Streik droht weiterhin

Die Lufthansa und ihre Piloten streiten sich um neue Regeln für die Übergangsrente der Flugkapitäne und um höhere Gehälter. Jetzt wollen beide Seiten die Gespräche am Donnerstag wieder aufnehmen. Die Gefahr eines neuen Piloten-Streiks ist dadurch aber nicht gebannt. Bis zu einer endgültigen Einigung  will die Vereinigung Cockpit Arbeitskampfmaßnahmen nicht ausschließen. Diese würden aber rechtzeitig genug angekündigt.
VC erwartet eigenen Angaben zufolge, dass das Lufthansa-Management seine Forderungen korrigiert und endlich auf einen ernsthaften und ehrlichen Lösungskurs einschwenke. „Wir wollen eine Einigung“, so Cockpit-Sprecher Jörg Handwerg.
Seitens der Lufthansa wurde der Gesprächstermin am Donnerstag bestätigt. Man freue sich über die positive Reaktion von Cockpit und darüber, dass die akute Streikgefahr nicht mehr bestehe.

Piloten und Lokführer wollen Aktionen abstimmen

Während Cockpit für die 5.400 Piloten vor allem die Beibehaltung der betriebsinternen Frührentefordert,  geht es in dem festgefahrenen Bahn-Tarifkonflikt einerseits um Entgeltsteigerungen für Beschäftigte, zum anderen um die künftige Form der Zusammenarbeit der beiden Gewerkschaften GDL und EVG. Konkret soll geregelt werden, welche der beiden Gewerkschaften künftig für welche Gruppen der 170.000 Bahn-Beschäftigten verhandeln darf.
Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) war bisher für etwa 140.000 Bahnmitarbeiter zuständig. Die EVG ist 2010 aus den Gewerkschaften Transnet und der Verkehrsgewerkschaft GDBA entstanden. Ihr Rivale ist die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL), die aktuell 20.000 Lokführer vertritt. Der Grundlagentarifvertrag, der diese Aufteilung festschreibt, ist Ende Juni ausgelaufen.
Falls die Gewerkschaftsforderungen nicht erfüllt werden, könnte auch bei der Bahn bald gestreikt werden. Bahnbeschäftigte und Piloten wollen jedoch nicht zur gleichen Zeit streiken. Um Passagieren, deren Flug wegen eines Streiks ausfällt, Ausweichmöglichkeiten zu bieten, will die Pilotengewerkschaft VC die Streik-Termine mit den Bahngewerkschaften abstimmen.

Tags: , ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Airline News, Die Flugwelt A - Z | 0 Kommentare