Neue Gepäckbestimmungen bei Ryanair

Gepäckbestimmungen RyanairRyanair hat ihre Gepäckbestimmungen überarbeitet und lässt von nun an auch Koffer mit bis zu 20 kg zu. Urlauber, die im Juli und August einen Flug mit dem irischen Billigflieger gebucht haben, müssen sich auf erhöhte Gepäckgebühren einstellen.

Bisher durften Ryanair-Passagiere nur Koffer mit bis zu 15 kg aufgeben. Dieser kostete dann 15 Euro. Ab sofort können auch Gepäckstücke mit bis zu 20 kg von Passagieren mitgeführt werden. Die Gebühr für den 20kg-Koffer beträgt jedoch schon stolze 25 Euro.
Das zweite aufgegebene Reisegepäck darf weiterhin nur maximal 15 kg wiegen. Die Kosten hierfür betragen 35 Euro. Diese Regelungen gelten für Flüge bis Ende Juni und dann wieder ab Anfang September.

Für die Sommermonate Juli und August hat die Billig-Airline gesonderte Bestimmungen veröffentlicht. Wie bereits im April angekündigt werden in den Hauptreisemonaten die Gepäckgebühren angehoben. Der erste Koffer mit bis zu 15 kg kostet dann 20 Euro, Koffer mit bis zu 20 kg kosten bereits 30 Euro. Für die Mitnahme eines zweiten Gepäckstückes muss der Fluggast weitere 40 Euro zahlen.

Ziel der neuen Gepäckbestimmungen ist es, Passagiere dazu zu bewegen, mit möglichst wenig Gepäck zu verreisen. Deshalb bleibt die Mitnahme von Handgepäckstücken mit bis zu 10 kg kostenfrei.

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen
Empfehlen
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen
Google+
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Twitter senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen
Tweet

Tags: ,

geschrieben von: Fluege-Lotse | Airline News | 5 Kommentare