Mit Sprint Air direkt nach Masuren

Foto Sprint Air startet ab dem Flughafen Berlin-Tegel zum neuenFlughafen Olsztyn-Mazury.

Sprint Air fliegt ab dem 21. Januar 2016 dreimal wöchentlich mit einer Saab 340 vom Flughafen Berlin-Tegel zum neuen polnischen Flughafen Olsztyn-Mazury. Masuren ist ein bei Deutschen sehr beliebtes Urlaubsziel.

Neue Direktverbindung nach Masuren

Sprint Air startet neu ab dem Flughafen Berlin-Tegel in die bei Touristen sehr beliebte polnische Region Masuren. Nach dem heutigen Erstflug wird die polnische Airline dann insgesamt dreimal pro Woche ab Berlin zum neuen Flughafen Olsztyn-Mazury und zurück fliegen. Flugtage für die neue Direktverbindung in den Nordwesten Polens sind der Dienstag, der Donnerstag und der Samstag. Die Sprint Air-Flüge starten in Olsztyn jeweils um 8.30 Uhr und landen in Berlin-Tegel um 10.30 Uhr. Die Rückflüge verlassen die deutsche Hauptstadt um 15.30 Uhr und setzen um 17.10 Uhr in Olsztyn-Masury wieder auf. Auf der neuen Strecke setzt Sprint Air Maschinen desTyp Saab 340 ein, die Platz für 34 Passagiere bieten.

Mehr Komfort für Masuren-Urlauber

Gestern wurde die Strecke von polnischen und deutschen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Medien am Flughafen Berlin-Tegel feierlich eröffnet. Masuren zählt neben der polnischen Ostseeküste und einigen historischen Städten wie Krakau oder Breslau zu den beliebtesten Ferienregionen für deutsche Besucher in Polen. Der neue Regionalflughafen Olsztyn-Mazury soll die Anreise für Touristen erleichtern und der Region noch mehr Gäste bringen als bisher. Bisher konnten Masuren-Urlauber die Region per Flugzeug nur über Warschau oder Danzig erreichen und mussten dann fast fast vier Autostunden für die Weiterreise zu den wichtigsten Ferienzielen im Bereich der Großen Masurischen Seen einplanen. Dank der neuen Flugverbindung dauert die Fahrt in den bekannten Ferienort Nikolaiken (Mikołajki) jetzt nur noch etwa eine Stunde. Auch andere Ferienorte an den Großen Masurischen Seen oder an der westmasurischen Seenplatte sind jetzt in viel kürzerer Zeit erreichbar. Am neuen Airport Olsztyn-Masury bieten diverse Mietwagenfirmen ihre Dienste an, und über eine neu gebaute Bahnstrecke kommt man in weniger als einer Stunde nach Allenstein (Olsztyn), die Hauptstadt der Region Ermland-Masuren.

Sollte es eine entsprechend hohe Nachfrage geben, wird die Direktverbindung von Berlin nach Masuren auch im Frühjahr und Sommer aufrechterhalten. Neben dem Flughafen Berlin-Tegel will Sprint Air künftig noch weitere Ziele in Deutschland anfliegen – Verbindungen nach München, Düsseldorf und Dortmund sind im Gespräch. Berlin ist die erste Destination außerhalb Polens, die Sprint Air mit Passagierflügen bedient.

Über Sprint Air

Die polnische Regionalfluglinie Sprint Air mit Sitz in Warschau wurde 2008 gegründet und hat ihre Basis am Chopin-Flughafen in Warschau. Sprint Air fliegt im Passagierbetrieb auch für Lot Polish Airlines und betreibt aktuell 13 Flugzeuge, davon sind elf Saab-Passagiermaschinen. Sprint Air betreibt mit derzeit zwölf Saab-Maschinen die weltgrößte Saab-Flotte.

Tags: , ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Airline News, Flughafen Infos | 14 Kommentare