LOT Polish Airlines zurück in NRW

Foto LOT Polish Airlines verbindet Warschau und Düsseldorf mit Embraer 170Seit Jahresbeginn ist Lot Polish Airlines wieder zwischen Düsseldorf und Warschau unterwegs. Passagiere aus Nordrhein-Westfalen (NRW) bekommen über das LOT-Drehkreuz in Warschau Anschluss an das weltweite Streckennetz von LOT Polish Airlines.

LOT: Zahlreiche Osteuropa-Flüge ab Warschau

LOT Polish Airlines ist zurück in Düsseldorf und verbindet seit dem 1. Januar 2016 zweimal täglich die NRW-Landeshauptstadt mit der polnischen Hauptstadt Warschau. Zum Einsatz kommen dabei moderne Embraer-Jets mit großzügig gestalteter Kabine ohne Mittelsitz in einer Drei-Klassen-Konfiguration: LOT Economy Class, LOT Premium Economy Class, LOT Business Class. Der Start in Düsseldorf erfolgt täglich um 10.15 Uhr sowie um 19.50 Uhr. Die LOT-Flieger erreichen Warschau jeweils um 12 Uhr und um 21.35 Uhr. Die Rückflüge finden ebenfalls täglich statt und verlassen die polnische Hauptstadt jeweils um 7.35 Uhr und um 17.10 Uhr. Die Landung in Düsseldorf erfolgt jeweils eine Stunde und 45 Minuten später.

Durch die Wiederaufnahme der Strecke nach Warschau bekommen Passagiere der LOT Polish Airlines am modernen Chopin-Flughafen Warschau bequem und direkt Anschluss zu mehr als 50, vor allem osteuropäischen Destinationen, darunter Peking, Tokio, Vilnius, Riga, Belgrad, Bukarest, Zagreb, Tallinn, Kiew, St. Petersburg, Minsk, Jerewan, Tiflis und Sofia. Auch innerpolnische Flüge mit Lot Polish Airlines beispielsweise nach Danzig, Krakau, Stettin, Posen oder Breslau sind ab Warschau möglich. Marcin Celejewski, Vorstandsvorsitzender der Lot Polish Airlines zeigt sich erfreut über die Wiederaufnahme der Düsseldorf-Warschau Verbindung: „Das Warschauer Drehkreuz von LOT wird daher zukünftig eine noch wichtigere Rolle spielen, als dies bisher schon der Fall ist und bietet Passagieren in der gesamten Region bequeme und neue Umsteigemöglichkeiten. Passagiere schätzen kurze Wege und stressfreies Umsteigen. Und wir bieten die passende Option dazu, so zum Beispiel von Düsseldorf nach Vilnius mit nur 55 Minuten Transitaufenthalt in Warschau als Alternative zu anderen europäischen Drehkreuzen.“

LOT Polish Airlines verbindet neben Düsseldorf auch Frankfurt, Hamburg und München mit der polnischen Hauptstadt Warschau. Weiterhin bietet LOT Verbindungen ab dem Frankfurter und Münchner Flughafen nach Breslau, Danzig und Posen an. Vom Flughafen München aus gelangen LOT-Passagiere nach Krakau.

Demnächst startet die Strecke Warschau – Tokio

Der Restrukturierungsplan von LOT Polish Airlines ist beendet: Ab 2016 will die Airline wieder wachsen und noch weitere zusätzliche Strecken aufnehmen. Vor allem neue Langstreckenverbindungen mit dem Dreamliner stellen den Schwerpunkt der Expansionsstrategie des Star-Alliance-Mitglieds dar. So wird der Flughafen Tokio Narita ab dem 13. Januar 2016 ab Warschau angeflogen. LOT-Passagiere ab Düsseldorf können nach einem kurzen Zwischenstopp in Warschau bequem weiter in die japanische Hauptstadt reisen.

Quelle: PM LOT Polish Airlines

Tags: , , ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Airline News | 0 Kommentare