KLM wird Partner von Skywork

Foto Kooperation Skywork und KLMDie Regional-Airline Skywork wird zukünftig mit KLM zusammenarbeiten. Damit werden auch Verbindungen von Bern nach Montreal oder Peking einfacher möglich und das Angebot kann erheblich erweitert werden.

Das Angebot von Regional-Airlines ist begrenzt. Daher suchen sich viele Regional-Fluggesellschaften eine große Airline, um den Anschluss an die Ziele in der Welt zur Verfügung zu stellen. Die Schweizer Regional-Airline sucht schon länger einen guten Kooperationspartner und arbeitet ab jetzt mit KLM zusammen.

Neue Verbindungen für beide Airlines

Für einen Flug von Bern nach Montreal finden Reisende nun eine Verbindung mit Umstieg in den Buchungsportalen und bei KLM. Die Strecke verläuft über Amsterdam und lässt sich mit einer Umsteigezeit von 1:45 Stunden realisieren. Auch können Passagiere nun einen Flug von Bern nach Peking buchen. Hier beträgt die Transferzeit in Amsterdam 1:05 Stunden. Der Weiterflug erfolgt mit dem KLM-Partner China Southern. Auch in Europa finden sich solche Verbindungen.

Interlining-Partnerschaft mit KLM

Ein Sprecher von Skywork bestätigte: „Wir gehen mit KLM eine Interlining-Partnerschaft ein“. Damit kann Skywork zur britischen Konkurrentin BMI aufschließen, die schon seit zwei Jahren als Zubringer für die Lufthansa zwischen Bern und München fliegt. Unter Interlining versteht man die schwächste Kooperationsform von zwei Fluggesellschaften. Dabei können beide Airlines ihr Angebot jeweils erweitern und zusätzliche Umsteigeverbindungen anbieten. Für Passagiere ergibt sich die Möglichkeit nur einmal buchen zu müssen und dann das Gepäck auch nur einmal aufzugeben. Im Moment fliegt Skywork vier Mal in der Woche nach Amsterdam. Im Sommer 2017 soll die Anzahl der Verbindungen noch erhöht werden.

Damit wird KLM wieder in Bern präsent sein. KLM war auf dem Schweizer Flughafen schon länger ansässig. Ab 1996 mit der damaligen Regional-Airline Air Engiadina und in der Folge ab 1998 als Beteiligung. Air Engiadina wurde dadurch zu KLM Alps.
Skywork möchte darüber hinaus grundsätzlich wachsen. Die Fluggesellschaft möchte zukünftig in sogenannten Fokus-Städten ausbauen. Solche Strecken werden bereits schon ab Basel geflogen und sollen als Vorbild dienen. Damit sollen neue Verbindungen entstehen.

Tags: , , ,

geschrieben von: Flugbegleiter | Airline News | 0 Kommentare