Flughafen Rostock: BMI Regional fliegt nach München

Foto: Ab 31. März 2016 fliegt BMI Regional mit Embraer ERJ 145 von München nach RostockDie britische Fluggesellschaft BMI Regional bietet ab dem 31. März 2016 von montags bis freitags sowie sonntags Flüge zwischen dem Flughafen Rostock und München an.

Sechs wöchentliche Rotationen zwischen Alpen und Ostsee

Ab 31. März 2016 bekommt der Flughafen Rostock sechs wöchentliche Flüge in die bayerische Landeshauptstadt München. Die Airline BMI Regional wird diese Strecke mit modernen Jets des Typs Embraer 145 mit 49 Sitzen bedienen. Die Flugzeit beträgt eine Stunde und 15 Minuten.

Die Maschine der BMI Regional startet ab Ende März jeweils von montags bis freitags um 14.10 Uhr in München und landet um 15.25 Uhr in Rostock-Laage. Nach einem kurzen Aufenthalt verlässt der Embraer-Jet um 15.55 Uhr den Flughafen der Hansestadt wieder und erreicht München um 17.10 Uhr. Sonntags gibt es eine Abendverbindung: Die Flieger verlassen dann den Airport München um 18.45 Uhr und erreichen den Flughafen Rostock um 20 Uhr. Bereits eine halbe Stunde später, um 20.30 Uhr verlassen die Rückflüge den Flughafen Rostock und setzen in München um 21.45 Uhr wieder auf.

BMI Regional gehört zwar nicht wie die Lufthansa zur Star Alliance, fliegt auf der Strecke nach München aber dennoch im vollen Lufthansa Codeshare, sodass Komplettverbindungen einschließlich der Anschlussflüge ab München über die Lufthansa gebucht werden können. Ebenfalls ab dem 31. März 2016 wird BMI Regional zweimal täglich nach Bergamo fliegen. Ab 15. April 2016 folgen dann zwei tägliche Flüge nach Southampton und eine tägliche Verbindung nach Norrköping in Schweden. Mit den bereits bestehenden Flügen nach Rotterdam, Bristol, Bern und Brünn wird die britische Fluggesellschaft im nächsten Sommerflugplan dann mehr als 160 Flüge pro Woche von und nach München anbieten und gemessen an der Anzahl der Flüge die fünftgrößte Fluggesellschaft am Flughafen München sein.

Route München – Rostock für Geschäftsreisende, Touristen und Kreuzfahrer

Die bisherigen BMI-Verbindungen zum größten Verkehrsflughafen Mecklenburg-Vorpommerns seien laut Dr. Rainer Schwarz, Geschäftsführer des Flughafens Rostock-Laage, „nicht wirklich für Geschäftsreisende geeignet“ gewesen. Mit der täglichen Anbindung Münchens im Hin- und Rückflug werde einer Forderung insbesondere der Regionalen Wirtschaft, aber auch der Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen des Landes, Rechnung getragen, freut sich Christian Pegel (SPD), Infrastrukturminister des Landes, über die neue Strecke.
Obwohl BMI mit den neuen Flügen primär auf den Geschäftsreiseverkehr abzielt, ist die Strecke auch für Touristen interessant, die schnell mal für ein Wochenende an die Ostsee „düsen“ möchten. Auch Gäste von Kreuzfahrtschiffen können die neue Strecke für den Flug zum Schiff nutzen.

Über BMI Regional

BMI Regional ist eine britische Airline mit mehr als 50-jähriger Geschichte. Sie ist seit 2012 in Privatbesitz und verfügt über eine Flotte von 18 Maschinen des brasilianischen Flugzeugbauers Embraer – 14 Embraer 145 mit 49 Sitzen und vier Embraer 135 mit 37 Sitzen. Neben 20 Kilogramm Freigepäck (+ 12 kg Handgepäck) sowie kostenlosen Snacks und Getränken können sich BMI-Passagiere laut BMI-Chef Jochen Schnadt vor allem auf die „fast schon Privatflieger-Atmosphäre“ der kleinen Maschinen freuen.

Tags: , , ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Airline News, Flughafen Infos | 0 Kommentare