Etihad Airways mit großen Plänen für 2014

Etihad AirwaysDie arabische Nationalfluglinie Etihad Airways kündigt für das kommende Jahr große Schritte an. So will die Airline neue Ziele und neue Flugzeuge integrieren, um auch künftig eine der am schnellsten wachsenden Airlines der Welt zu sein.

Etihad Airways mit dem Hauptsitz am Abu Dhabi International Airport ist bei vielen Airlines der Welt beteiligt, wie etwa als Großaktionär bei Air Berlin. Aber schon unter dem eigenen Namen werden bereits Ziele in Europa, Asien, Afrika, Australien und Nordamerika angeflogen. Dafür standen der Airline im vergangenen Monat 87 Flugzeuge zur Verfügung, doch im nächsten Jahr wird die Flotte ebenso wie das Streckennetz nochmals deutlich wachsen.

Acht neue Ziele bei Etihad Airways

Zu den neuen Flugzielen ab 2014 zählt die italienische Hauptstadt Rom, die wie das neu aufgenommene Jaipur in Indien täglich angeflogen werden soll. Auch die armenische Hauptstadt Jerewan kommt mit vier Flügen wöchentlich neu hinzu, wie Etihad bekanntgibt. Die neuen Ziele sind eine Ergänzung zu den jüngsten Ankündigungen, nach denen Etihad Airways im nächsten Jahr auch erstmals nach Los Angeles, Dallas, Zürich, Perth und Medina fliegt. Insgesamt wird das Etihad-Streckennetz dann weltweit 102 Ziele umfassen.

20 neue Flugzeuge in der Etihad-Flotte

Um die neuen Ziele bedienen zu können sowie bestehende Strecken mit besseren Frequenzen attraktiver zu gestalten, wird die Flotte von Etihad Airways im kommenden Jahr um 20 neue Flugzeuge bereichert. Unter den Maschinen befinden sich auch die ersten Boeing 787-9 („Dreamliner“) sowie der Airbus 380, fünf Boeing 777-200 LR, eine Boeing 777-300 ER, je drei Airbus A320 und A321, vier Airbus A330-200 sowie ein Airbus A330 als Frachter. Damit steht der Flotte ein großes Wachstum bevor, welches auch das derzeitige Durchschnittsalter von etwa 4,9 Jahren deutlich erfrischen dürfte.

Über 220 Flugzeuge bestellt

Die Vergrößerung der Flotte soll damit aber längst noch nicht abgeschlossen sein. Insgesamt hat man mehr als 220 verbindliche Bestellungen offen sowie 81 Optionen am Erwerb weiterer Flugzeuge. Dies erlaubt wiederum den Rückschluss, dass Etihad auch über 2014 hinaus viele neue Ziele in das Streckennetz aufnehmen wird. Bis 2020 sollen es nach Auskunft der Airline 30 neue internationale Verbindungen sein. Kaum eine andere Airline der Welt, kann derzeit auf solch ein starkes Wachstum blicken. Allein in den ersten neun Jahren nach der Gründung 2013 beförderte Etihad Airways schon mehr als 40 Millionen Passagiere. Weil Geld keine Rolle spielt, kann kann diesen Boom wohl nur noch der Pilotennotstand arabischer Airlines zum Hindernis werden.

Tags: , , ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Airline News | 0 Kommentare