Der neue Mallorca-Shuttle Niki fliegt auf die Lieblingsinsel der Deutschen

Foto Flüge nach Mallorca gibts ab kommendem Winter von NikiDer Sommer ist noch in weiter Ferne, doch Niki denkt schon an den kommenden Winter: Zwischen Ende Oktober und Ende März fliegt der neue Mallorca-Shuttle 145-mal pro Woche ab Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Mallorca.

Niki fliegt auf die Lieblingsinsel der Deutschen

Nachdem sich Air Berlin aus Mallorca zurückgezogen hat, werden die Verbindungen auf die Balearen-Insel ab Deutschland, Österreich und der Schweiz von der österreichischen Noch-Air-Berlin-Tochter Niki übernommen. Eigenen Angaben zufolge bietet der künftige Ferienflieger Nummer eins im deutschsprachigen Raum ab Deutschland, Österreich und der Schweiz fast fünf Millionen Sitzplätze an. In der warmen Jahreszeit sind das pro Woche 145 Mallorca-Flüge.

Konkret bietet Niki im Sommer von 21 Airports in Deutschland, Österreich und der Schweiz Flüge nach Mallorca an. Als deutsche Abflughäfen wurden Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Köln, Leipzig, München, Münster, Nürnberg, Paderborn und Saarbrücken genannt. Daneben werden auch Graz, Innsbruck, Salzburg und Wien in Österreich sowie die schweizerischen Städte Basel und Zürich mit Mallorca verbunden.

Málaga bekommt 30 Verbindungen pro Woche

Neben 145 wöchentlichen Flügen nach Mallorca werden auch Ziele auf dem spanischen Festland, den Kanaren, in Italien, Marokko und Portugal angeflogen. Málaga, die zweitgrößte Stadt in Andalusien, steht beispielsweise mit 30 Verbindungen pro Woche im Flugplan, zudem steuern Niki-Jets auch die beliebten Kanareninseln Gran Canaria, Teneriffa, Lanzarote, Fuerteventura sowie La Palma an.

Auch diverse Ziele in Spanien, Portugal, Griechenland, Kroatien, Malta und Ägypten werden von 21 Flughäfen im deutschsprachigen Raum aus bedient.

In Italien wird die Hafenstadt Brindisi in Apulien ab Zürich bedient. Von Wien aus geht es hingegen nach Sizilien oder ganzjährig nach Larnaca auf Zypern und in das griechische Golfparadies Kalamata. Wer mag, kann der kalten Jahreszeit mit Niki ins sonnige Agadir und nach Marrakesch in Marokko fliegen.

Hintergrund: Niki soll für 300 Millionen Euro an den Mehrheitsaktionär Etihad verkauft werden, sobald die Brüsseler Wettbewerbsbehörden grünes Licht geben. Etihad bringt Niki dann in eine neue touristische Ferienfluggesellschaft ein, an der auch die TUI mit Tuifly beteiligt sein wird.

Tags: , ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Airline News | 0 Kommentare