Condor: USA-Strecken werden groß geschrieben

Foto Condor fliegt nonstop von München nach Halifax (Erstflug am Seit 3. Juni 2016)Condor legt den Focus auf Fernstrecken und plant für ihre zusätzlichen Boeing B-767 neue Routen. Für den Sommer 2017 plant die Cook-Airline neue Strecken ab München und Frankfurt in die USA.

Condor verbindet jetzt München nonstop mit Halifax

Der Ferienflieger Condor bietet ab sofort eine neue Strecke ab München an: Immer freitags hebt eine Boeing 767-300 ins kanadische Halifax ab. Die Hauptstadt der Provinz Nova Scotia ist das erste kanadische Condor-Ziel ab Münche und mit nur rund acht Stunden Flugzeit das am schnellsten zu erreichende Ziel in Nordamerika. Der Flug nach Halifax wird im Sommer 2016 ab sofort immer freitags nonstop ab München angeboten.

Halifax liegt auf einer Landzunge im atlantischen Ozean und verfügt über einen weltbekannten riesigen Hafen. Der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Halifax, wie das Parlament, das Maritime Museum of the Atlantic oder Citadel Hill sind ebenso beliebte Touristen-Ziele wie die sternenförmige Zitadelle Fort George, die als Wahrzeichen der Stadt gilt und ist zentral auf dem Citadel Hill gelegen ist. Von dieser beeindruckenden historischen Befestigungsanlage aus genießt man einen wundervollen Blick über die Skyline von Halifax. Zudem ist die Metropole, in der 400.000 Einwohner leben, der ideale Startpunkt für eine Rundreise über wunderschöne Küstenstraßen.

Video: So schön ist Halifax

Quelle: YouTube / destinationhalifax

Kanada-Reisende können via Frankfurt neben Halifax zudem auch die Flughäfen Calgary, Toronto, Vancouver und Whitehorse bequem mit einer nonstop Verbindung der Condor erreichen.

Die Boeing 767-300 des beliebten Ferienfliegers verfügt neben der Economy und Premium Class auch über eine komfortable Business Class, denen in einem niedlichen Katzen-Video Bestnoten bescheinigt werden.

Condor neu nach San Diego und New Orleans

Auch im Sommer 2017 werden Flüge in die USA bei Condor ganz groß geschrieben: Vier neue Strecken in die Vereinigten Staaten stehen im Flugplan ab Mai 2017, der bereits zur Buchung freigeschaltet ist.

So landet der Ferienflieger erstmals in San Diego im Süden Kaliforniens. Die Flüge werden montags, donnerstags und samstags ab Frankfurt angeboten. New Orleans wird ab Mai 2017 ebenfalls von Frankfurt aus mit zwei wöchentlichen Flügen mittwochs und sonntags nonstop erreichbar sein. Condor weitet im kommenden Sommer auch das Langstreckenprogramm ab München erneut aus und fliegt zweimal pro Woche – mittwochs und sonntags – nach Las Vegas und Seattle. Beide Ziele stehen dann auch weiterhin auch im Frankfurter Flugplan der Condor – Las Vegas allerdings nur noch mit vier wöchentlichen Flügen – das ist einer weniger als noch in diesem Sommer.

Die Zahl der Flüge von Frankfurt nach Minneapolis und Baltimore wird 2017 auf auf vier wöchentliche Umläufe aufgestockt, einer mehr als derzeit.

Langstrecke: Condor engagiert sich in München

Condor-Langstreckenflüge ab München sind vergleichsweise neu im Programm des Ferienfliegers. Bereits im vergangenen Jahr hat Condor damit begonnen, in die bayerische Landeshauptstadt zur investieren und am dortigen Airport gleich vier neue Fernreiseziele ins Programm aufgenommen: Halifax, Havanna, Windhoek in Namibia sowie Mombasa via Sansibar. In diesem Zusammenhang hat der Condor-Chef Ralf Teckentrup aber bereits erklärt, das Langstrecken-Angebot im kommenden Winter 2016/17 zu verdoppeln, um drei neue Langstreckenmaschinen, die in diesem Jahr die Flotte ergänzen, auch im Sommer 2017 auszulasten. Neben den neuen USA-Flugzielen bekommt Punta Cana im Sommer 2017 ab München einen zweiten wöchentlichen Flug und die neuen Winterziele Holguin und Mauritius werden erstmals auch im Sommer weitergeführt.

Tags: , , ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Airline News | 0 Kommentare