Condor: Pittsburgh neu im Flugplan des Ferienfliegers

Foto Condor verbindet Pittsburgh mit FrankfurtCondor-Passagiere können demnächst eine neue Direktverbindung ab Frankfurt in die USA nutzen: Der Ferienflieger Condor verbindet ab dem 23. Juni 2017 Frankfurt mit Pittsburgh im US-Bundesstaat Pennsylvania.

Condor mit 16. Nordamerika-Verbindung

Condor erweitert ihr Nordamerika-Angebot und fliegt ab 23. Juni 2017 erstmals von Frankfurt nach Pittsburgh im US-Bundesstaat Pennsylvania. Die Flugtage für die bereits 16. Destination des deutschen Ferienfliegers in Nordamerika sind der Montag und der Freitag.
Die Flugzeiten im Einzelnen:
Montags startet die Boeing 767-300 der Condor jeweils um 17.35 Uhr in Frankfurt. Etwa neun Stunden später landet die Maschine um 20.40 Uhr Ortszeit in Pittsburgh, Pennsylvania. Die Rückflüge starten nach nur reichlich zwei Stunden Aufenthalt um 22.50 Uhr in Richtung Deutschland. Die Boeing setzt nach acht Stunden Flugzeit um 12.50 am darauffolgenden Dienstag um 12.50 Uhr wieder auf.
Freitags heben die Condor-Flüge nach Pittsburgh an Deutschlands größtem Flughafen bereits um 14.25 Uhr ab. Die Landung am Flughafen Pennsylvania erfolgt 17.30 Uhr. Die Rückflüge nach Deutschland verlassen Pittsburgh freitags um 19.30 Uhr und werden am Airport in Frankfurt um 9.30 Uhr am Samstagmorgen zurückerwartet.

„Wir freuen uns sehr neben den neuen USA Zielen San Diego und New Orleans unser Angebot in Nordamerika mit den neuen Flügen nach Pittsburgh zu ergänzen“, sagt Jens Boyd, Group Head of Long-Haul bei Condor.

Condor fliegt im Sommer 2017 zu zahlreichen USA-Zielen: Von Frankfurt aus geht es nach Anchorage, Austin, Baltimore, Calgary, Fairbanks, Halifax, Las Vegas, Minneapolis, New Orleans, Pittsburgh, Portland, San Diego, Seattle, Toronto, Vancouver sowie Whitehorse. Am Flughafen München startet der Ferienflieger im kommenden Sommer in Richtung Halifax, Las Vegas und Seattle.

Die neue Condor-Destination Pittsburgh

Pittsburgh ist eine Großstadt im Südwesten des US-Bundesstaates Pennsylvania. Bereits im 19. Jahrhundert wurde die Metropole zum wichtigsten Standort der amerikanischen Stahlindustrie. Mittlerweile präsentiert sich Pittburgh jedoch nicht mehr nur als „Steel City“, sondern auch als lohnendes Reiseziel mit vielen Attraktionen. Die „City of Bridges“, wie Pittsburgh auch genannt wird, hat mehr Brücken als Venedig – nämlich 446. Pittsburgh verfügt zudem über einen mehrfach ausgezeichneten Zoo mit einem großen Aquarium. Die Stadt ist ein idealer Ausgangspunkt für eine Rundreise durch die USA oder Kanada.

Tags: , , ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Airline News | 0 Kommentare