Airline Apps: Einchecken per Smartphone

Foto Die meisten Passagiere ziehen ausgedruckte Bordkarten der Smartphone-Version vorJeder zweite Flugreisende gibt sich modern und würde Airline-Apps zum Einchecken nutzen. Doch leider nur theoretisch. In der Praxis checkt derzeit nur etwa jeder zehnte Passagier am Airport mit dem Smartphone ein.

Skepsis gegenüber Airline-Apps

Die meisten Flugreisenden sind skeptisch gegenüber Airline-Apps und checken immer noch ganz klassisch mit den ausgedruckten Unterlagen statt per Smartphone ein – nur knapp jeder Zehnte (neun Prozent) der etwa 3.500 befragten Passagiere nutzt sein Smartphone beim Check-In. Das ergab eine Studie von Bitkom Research. Demnach würde aber jeder zweite Flugreisende, der Airline-Apps bisher noch nicht genutzt hat, solche Anwendungen künftig einsetzen.

Für die Studie wurden 3516 Personen ab 14 Jahren befragt. 994 von ihnen haben innerhalb der letzten 12 Monate eine Flugreise unternommen.

Smartphone-App mehr für Flugbuchung, Check-In, digitale Bordkarte …

Obwohl die meisten Airlines inzwischen Apps für für iOS und Android anbieten, checken nur wenige Passagiere am Flughafen tatsächlich mit ihrem Smartphone ein. Dabei können die Anwendungen, mit denen sich elektronische Tickets und Bordkarten verwalten und vorzeigen lassen, nicht nur die mobile Reiseplanung erleichtern, sondern auch den Check-In beschleunigen.

Auch wenn die Akzeptanz noch zu wünschen übrig lässt, kann es sich heutzutage kaum noch eine Airline leisten, keine App für ihre Passagiere bereit zu stellen. Hier eine eine kleine Auswahl einiger in Deutschland aktiver Fluggesellschaften.

1. Lufthansa App

Mit der Lufthansa-App sind alle Services erreichbar – Flüge können problemlos per Smartphone oder Tablet gebucht werden, die Kreditkarten-Daten können in vielen Fällen sogar per Kamera eingescannt werden – auf Geräten mit Intel-Prozessoren ist die Funktion jedoch leider nicht verfügbar. Nach dem App-Check-In kann die Bordkarte in der App für die Offline-Nutzung gespeichert werden und der Passagier bekommt Push-Mitteilungen zum Status seines Fluges. Das Miles&More-Konto kann ebenfalls in der App verwaltet werden.

lufthansa app groß

2. Air Berlin App

Die App von Air Berlin macht es möglich, Flüge zu buchen und die Bordkarte direkt auf dem Startbildschirm zu speichern und papierlos einzuchecken. Mitglieder des Vielfliegerprogramm Topbonus Komfort können ihre Daten in der App einsehen und verwalten. Die Android-App ist Air Berlin zufolge eine Smartphone-Anwendung nicht für Tablets optimiert.

Air Berlin App groß

3. Ryanair App

Der irische Billigflieger Ryanair bietet ebenfalls die Flugbuchung per App an und zeigt nach dem Einchecken die mobile Bordkarte an. Passagiere können hier zudem ihren Sitzplatz wählen und für ihr reiseziel ein Hotel bzw. einen Mietwagen buchen.

Ryanair App groß

4. Easyjet App

Nach der Flugbuchung per App können problemlos Sitzplätze, Gepäckstücke, Sportgeräte und andere Extras hinzu gebucht werden. Zudem kann zur Beschleunigung des Check-In der Reisepasses einscannt werden. Pro Flug sind bis zu fünf Bordkarten offline verfügbar.

Easyjet App groß

Tags: , , ,

geschrieben von: Flugbegleiter | Airline News, Die Flugwelt A - Z | 0 Kommentare