Air Berlin stärkt Ziele in den USA

Bild Air Berlin fliegt häufiger in die USADie deutsche Air Berlin will ab dem Sommer 2014 Ziele in den USA stärker frequentieren. New York und Chicago sollen ab Berlin häufiger angeflogen werden.

Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, fliegt Air Berlin ab Mai 2014 dann zehnmal wöchentlich von der deutschen Hauptstadt in die Metropole am Hudson River und steigert die Frequenz damit um drei Flüge. Zusammen mit den Starts vom Düsseldorfer Flughafen kommt die Airline so auf 20 wöchentliche Starts in Richtung New Yorker John F. Kennedy Airport (JFK). Air Berlin setze damit auch auf Reisende mit Umsteigeverbindungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, so der CEO der Fluggesellschaft, Wolfgang Prock-Schauer.

Auch nach Chicago werden im Sommer nächsten Jahres mehr Verbindungen angeboten, als noch 2013. Von Berlin aus wird die Metropole und damit der Flughafen O’Hare International dann täglich angeflogen. In den USA selbst kann Air Berlin dank des Codeshare-Abkommens mit American Airlines rund 60 zusätzliche Flugziele als Abschluss anbieten, so etwa Seattle oder New Orleans.

Tags: , , ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Airline News | 0 Kommentare