Air Berlin: „Shape and Size” soll 200 Mio. Euro einsparen

Bild Air Berlin B737Air Berlin will mit dem Sparpaket ‘Shape and Size’ 200 Millionen EUR einsparen. Vorgesehen ist, die Flotte von derzeit 170 Flugzeugen auf 152 zu reduzieren. Air Berlin will dadurch 2012 zumindest beim betrieblichen Ergebnis profitabel werden.

Air Berlin will mit dem Sparpaket ‘Shape and Size’ 200 Millionen EUR einsparen und ihre Flotte stärker reduzieren als bisher geplant. Im Sommer 2012 soll die Anzahl der Flugzeuge um zehn Prozent von 170 auf 152 verringert werden. Ursprünglich sollten 164 Jets verbleiben.
Die Kapazität soll jedoch nur um vier Prozent sinken, da die Flugzeuge künftig längere Betriebszeiten absolvieren sollen. Geplant ist eine Erhöhung der Flugleistung je Maschine um gut 200 Stunden pro Jahr.
Details zu den Flugreduzierungen stehen noch nicht fest. Vorgesehen sei eine Streichung von 100 Linienflügen im Sommer 2012. Es gebe aber, so der Air Berlin CEO Harmut Mehdorn, auch nach intensiver Überprüfung der Unternehmensstrategie keinen Grund, das bisherige Geschäftsmodell zu verändern: Air Berlin stehe für Tourismus und Linienverkehr, werde den Ausbau der vier Hubs Berlin, Düsseldorf, Palma de Mallorca und Wien weiter vorantreiben sowie der Luftfahrtallianz oneworld im Frühjahr nächsten Jahres beitreten.

Quelle: touristik aktuell

Tags:

geschrieben von: Co-Pilotin | Airline News | 0 Kommentare