Rosinenbomber wird wieder abheben

Der 2010 verunglückte ‘Rosinenbomber’ des Air Service Berlin kann zur Freude vieler Luftfahrtenthusiasten wieder funktionsfähig gemacht werden. Das hat sich nach Untersuchungen des beschädigten Flugzeugs herausgestellt.

Der 2010 verunglückte ‘Rosinenbomber’ des Air Service Berlin kann zur Freude vieler Luftfahrtenthusiasten wieder funktionsfähig gemacht werden. Das hat sich nach Untersuchungen des beschädigten Flugzeugs herausgestellt. Nun soll der Flieger vom Typ McDonald Douglas – kurz DC3 – so schnell wie möglich wieder zu Rundflügen starten.

Mit den Reparaturarbeiten soll im April 2011 begonnen werden. Zunächst wird der Flugzeugrumpf per LKW nach Köln transportiert. Wie lange die Reparatur letztendlich dauern wird, hängt u.a. von der Verfügbarkeit von Ersatzeilen ab, die derzeit weltweit gesucht werden. Um den Wiederaufbau zu finanzieren, wurde der Förderverein Rosinenbomber e.V. gegründet.
Auch die Berliner Flughäfen unterstützen die Reparatur des Rosinenbombers. „Der Rosinenbomber ist ein Stück Berliner Luftfahrtgeschichte”, sagt Ralf Kunkel, Pressesprecher der Berliner Flughäfen. „Es war von Anfang an klar, dass auch wir unseren Beitrag zum Wiederaufbau der DC3 leisten. Ein Flug mit dem Rosinenbomber über die Dächer der Hauptstadt ist nicht nur für die Berliner und Brandenburger faszinierend, sondern bereichert auch das touristische Angebot für Gäste aus dem In- und Ausland.”

Quelle: TPnet

Tags: , , ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Die Flugwelt A - Z | 0 Kommentare