Lohnenswerte Städtereisen im Januar

Bild Island, Reykjavik Geysire und Polarlichter, brennende Skulpturen oder Spaziergänge am südchinesischen Meer – das kommende Jahr hält neue und alte Reiseziele bereit. Vor allem Städtereisen garantieren einen aufregenden Start in das Jahr 2013.

Beispielsweise lohnt sich ein Besuch der isländischen Hauptstadt Reykjavik. Mit ihrer beeindruckenden Landschaft – den Geysiren, Wasserfällen, Vulkanen und Gletschern – lockt die Insel im nördlichen Atlantik weit mehr als 300.000 Touristen im Jahr an – mehr als die Insel Einwohner hat. Weil der Sommertourismus boomt, haben Besucher in den Wintermonaten weitgehend ihre Ruhe. Vor allem im Januar färben Polarlichter den Himmel über Reykjavik. Wer aus dem Ausland in die nördlichste Großstadt Westeuropas fliegen will, der kommt am 50 Kilometer entfernten Flughafen Keflavík an. Von Deutschland aus fliegt etwa Icelandair von Frankfurt nach Reykjavik.

In Tallinn, der Hauptstadt Estlands, wartet vom 4. Januar bis Anfang Februar das Feuer-und-Eis-Festival auf viele Besucher. Bei dem alljährlichen Spektakel werden alte Weihnachtsbäume angezündet. Durch das Feuer soll die Rückkehr der Sonne im Frühling garantiert werden. Das Fest erreicht am 21. Januar seinen Höhepunkt. Flugzeuge steuern in Tallinn den Lennart-Meri-Flughafen an, der nur vier Kilometer vom Stadtzentrum entfernt ist. Bis Mitternacht fahren Busse alle 30 Minuten in die Stadt. Air Baltic bedient die Strecke Berlin-Tallinn mit einem Direktflug.

Wer es wärmer mag, der reist im Januar nach Catania. Die barocke Stadt liegt an der Ostküste Siziliens und gehört zu den Orten in Europa mit den meisten Sonnenstunden im Jahr. Von der Unesco zum Weltkulturerbe ernannt, ist Catania reich an kulturellen Schätzen und Bauwerken. Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten zählen der Palazzo Biscari und die Kathedrale. Im Januar herrschen milde Temperaturen zwischen acht und 14 Grad. Beim Anflug auf den Flughafen Fontanarossa von Catania können Touristen den größten aktiven Vulkan Europas, den Ätna, sehen, an dessen Südhang die Stadt liegt. Flüge gibt es ab einem Preis von 230 Euro, der aber durch besondere Angebote, beispielsweise durch Reisegutscheine, gesenkt werden kann. Von München aus fliegen Air Malta und Air Berlin direkt nach Catania.

Soll das neue Jahr außerhalb Europas beginnen, kann man in der chinesischen Provinzhauptstadt Haikou bei frühlingshaften Temperaturen Strandspaziergänge unternehmen. Haikou liegt auf der Insel Hainan und verfügt über viele Strände. Neben Bademöglichkeiten gibt es auch einige Tempel, die Grabstätte Hai Rui und die Festung Xiuying-Barbette zu sehen. Flüge gibt es ab 740 Euro im Internet. Ein fluege.de Gutschein bei Unideal.de bringt Reisende günstiger in die Metropole am südchinesischen Meer. Haikou verfügt über einen internationalen Flughafen, der die Provinzhauptstadt mit dem chinesischem Festland und dem asiatischen Ausland verbindet. Von Deutschland aus erreicht man Haikou mit Air China, China Eastern oder Hainan Airlines.

Tags: , , ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Die Flugwelt A - Z | 0 Kommentare