Crystal Cabin Awards 2017: Effizienz und Komfort stehen im Vordergrund

Foto Der Airbus ReTrolley wurde bei den Crystal Cabin Awards 2017 ausgezeichnetDer Crystal Cabin Award zeichnet mittlerweile seit elf Jahren Errungenschaften der Luftfahrtbranche aus. Wir stellen einige der prämierten Innovationen vor, die mit manchmal nur kleinen Verbesserungen das Fliegen wesentlich angenehmer und effizienter machen.

Effizienz ist ein großes Thema

Mehr Beinfreiheit in der Economy Class, eine Bordtoilette für Rollstuhlfahrer, die zusätzliche Nutzung der Stromkabel oder ein Trolley, der den Müll gleich an Bord zerkleinert: Bei den Crystal Cabin Awards 2017 im Rahmen der Fachmesse Aircraft Interiors Expo in Hamburg wurden wieder die besten technischen Neuerungen ausgezeichnet. Die Fachjury übergab im Ballsaal des Hotel Atlantic Kempinski zu Wochenbeginn die Preise an die Gewinner. Der Andrang zum von Hamburg Aviation aufgelegten Crystal Cabin Award war dieses Mal besonders groß: 85 Bewerber aus 21 Ländern gingen ins Rennen, einige von ihnen auch gleich mit mehreren Anwärtern. Die Jury setzt sich aus Wissenschaftlern, Ingenieuren, Vertretern von Flugzeugherstellern und Fluggesellschaften sowie aus Fachjournalisten zusammen.

Flexisitz für mehr Beinfreiheit

Mehr Beinfreiheit in der Economy Class wird beispielsweise vom Sitzhersteller Recaro versprochen: Bei weniger ausgelasteten Flügen können die Dreier-Sitzreihen mit wenigen Handgriffen durch Sitzschienen und hochklappbare Sitzflächen nach hinten verschieben und bieten den in der Reihe davor sitzenden Passagieren mehr Beinfreiheit und die Fluggesellschaften können einige Tickets für Plätze mit größerem Sitzabstand kurz vor dem Start gegen Aufpreis verkaufen.

Schon bald umgesetzt werden könnte auch die prämierte Business Class der amerikanischen Fluglinie Delta Air Lines im neuen A350. Die Delta One-Suite in der Economy Class überzeugte die Jury mit ihren durch Sichtblenden abgetrennten Kabinenbereiche. Auf diese Weise fühlt sich der Passagier an Bord der amerikanischen Airline, die auch ab Stuttgart und München nach Atlanta fliegt, fast wie in der Business Class.

Interessant ist auch das Konzept „Smart Onboard Wheelchair“: Ein speziell geformter Rollstuhl kann direkt in die Bordtoilette geschoben werden und ermöglicht Menschen mit Handicap eine größere Unabhängigkeit auf Reisen.

In der Kategorie „Grünere Kabine, Gesundheit, Sicherheit & Umwelt“ punktete Airbus mit dem sogenannten Re-Trolley. Der komprimiert und recycelt schon während des Fluges den Müll der Passagiere.

Tags: , , ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Die Flugwelt A - Z | 0 Kommentare