Berliner Flughäfen nehmen erste mobile Fluglärmmessstelle in Betrieb

Die Berliner Flughäfen haben ihre erste mobile Fluglärmmessstelle in Ludwigsfelde in Betrieb genommen. Die Anlage soll bis zu zwei Monate Daten sammeln. Danach kann die mobile Fluglärmmessstelle an verschiedenen Standorten im Flughafenumfeld aufgebaut werden und das stationäre Messnetz ergänzen.

Die Berliner Flughäfen haben ihre erste mobile Fluglärmmessstelle in Ludwigsfelde in Dienst gestellt. Sie soll vorerst zwei Monate Daten sammeln und danach in das stationäre Messnetz integriert werden. Die Anlage ist mit neuester Fluglärmüberwachungssoftware ausgestattet, so dass erstmals Messungen in größeren Entfernungen zum Flughafen möglich werden. Nach und nach sollen auch die stationären Messstellen an den Flughäfen Tegel und Schönefeld mit dieser Software ausgerüstet werden. Als erste ihrer Art deutschlandweit wird die mobile Messstelle primär über Solarzellen mit Energie versorgt. Bei Bedarf übernimmt eine Brennstoffzelle die Energieversorgung.

Tags: , , ,

geschrieben von: Co-Pilotin | Die Flugwelt A - Z | 0 Kommentare